Alle Beiträge von TuS Rodenbach

keine Punkte in Osterspai

Am Mittwoch stand das Nachholspiel in Osterspai auf dem Programm.
Wiedergutmachung war eigentlich geplant nach der Niederlage gegen Eichelhardt.
In den ersten 45 Spielminuten gelang dies aber zu keinem Zeitpunkt, viel Ballbesitz hatte man zwar jedoch kaum nennenswerte Torchancen.
Wie es mit dem Tore schießen klappt zeigte in der ersten Halbzeit Osterspai, 3 Torschüsse 2 Tore (16 Min und 45 Min.)
Auch in der zweiten Halbzeit sah es Langezeit nicht nach Besserung aus, erst nachdem Osterspai so langsam die Luft auszugehen schien, gelangen die ersten erfolgreichen Kombinationen vor dem Tor der Gastgeberinnen.
Der schön herausgespielte Anschlusstreffer durch Sandy Jakima in der 86 Min kam leider zu spät, zwar drängte man noch auf den Ausgleichstreffer doch dieser sollte an diesem Abend verwehrt bleiben. Unter dem Strich eine bittere Niederlage. Gegen Hellenhahn kommt ein spielstarker Gegner auf die Rodenbacher Alm, sodass eine deutliche Leistungssteigerung hoffentlich zu drei Heimpunkten führen wird.

Weiterlesen

Auswärtsreise ohne Punkte

Schon vor Beginn der Auswärtsfahrt nach Eichelhardt, stand das Spiel schon unter keinem guten Stern.  4 Spielerinnen, die noch gegen Rengsdorf zur Startformation zählten, mussten von Trainer Martin Hartenfels ersetzt werden.

Gleich nach wenigen Minuten verletzte sich dazu noch Janine Scheunpflug so schwer, dass bereits nach 9 Minuten umgestellt werden musste. Auf diesem Wege „Gute Besserung Nine“.

Weiterlesen

Neue Besen Kehren gut…

Wetterbedingt vielen gleich die ersten beiden Spiele gegen Elkenroth sowie Osterspai aus.
Sodass man mit einem Derby gegen die Damen des SV Rengsdorf in die Bezirksliga Rückrunde startete.
Nachdem Rücktritt der Trainerin Anja Diederich noch vor der Winterpause, bei der sich Mannschaft und Verein
für Ihre geleistete Arbeit bedankt, hat nun Martin Hartenfels als Nachfolger die Verantwortung übernommen.
Trainer und Zuschauer die sich auf Hartplatz in Block eingefunden hatten, sahen eine Anfangsphase in der beide Mannschaften
noch mehr mit dem Untergrund zu kämpfen hatten als mit ihrem Gegner.
Die erste gute Gelegenheit ergab sich dann auch für die Gäste aus Rengsdorf, ein langer Ball auf die schnelle Gästestürmerin, fand allerdings
in Sabrina Schumacher ihren Meister. In der Folgezeit gewöhnten sich nun die Rodenbacher Damen nun besser an den Untergrund und neues
Spielsystem, man hatte nun die deutlich Feldüberlegenheit im Mittelfeld und erspielte sich einige gute Chancen heraus.
In der 34 Spielminute war es dann endlich soweit Christine Wolff erzielte das erlösende 1-0 für Rodenbach.
Noch vor dem Seitenwechsel gelangen Sarah Roth (41 Min) sowie Annika Braun (44 Min.) zwei weitere Treffer zum 3-0.
Die zweite Halbzeit ist dann allerdings recht schnell zusammengefasst, Rengsdorf versuchte sich Chancen zu erspielen scheiterte aber meist an
der sicher stehenden Abwehr und nach vorne gelang unseren Damen nur noch wenige Tormöglichkeiten, man scheiterte noch am Pfosten oder dem letzten Gegenspieler auf der Torlinie.
Ihr Rodenbacher Debüt gaben Laura Rickenberg und Kristin Becker die aus Neuwied auf die Alm gewechselt sind, herzlich Willkommen.
Ebenfalls zu erwähnen ist das gelungene Comeback von Sandra Czornizek.

Weiterlesen

Geglückte Wiedergutmachung…

am Sonntag ging es im 1. Rückrundenspiel auf unserem heimischen Rasenplatz gegen den VfL II. Noch gut in Erinnerung hatte man das schmerzhafte Hinspiel.

Etwas defensiver als sonst wurde die Startaufstellung gewählt. Trotzdem konnte man den Gegner direkt unter Druck setzen, was sich auch sehr schnell auszahlen sollte.
Bereits mit dem ersten schönen Angriff, über die rechte Seite, setzte sich Kevin Müller über die Flügel durch, schlug die Flanke auf Ingo Jakima, der ein dankbarer Abnehmer war und zum 1:0 einschießen konnte (7.Min.). Neuwied fand bis dahin nicht statt. Julian Bartels nahm sich Marc Eismann an und sollte im gesamten Spiel im Duell die Oberhand behalten.

Weiterlesen

3 Punkte in der Heimat

Sonntag ging es noch mal auf das Grün der Rodenbacher Alm um drei Punkte gegen die Zweitvertretung des SV Melsbach einzufahren.
Pünktlich zum Anpfiff wurden die zahlreichen Zuschauer, die sich eingefunden hatten, nicht nur von der Sonne verwöhnt, sondern auch vom Spiel der Heimmannschaft.

Gleich von Beginn an zeigte man, wer „Herr im Hause“ war. Zahlreiche Torchancen wurden herausgespielt, jedoch fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss.
Es dauerte bis zur 33. Min. da „Müller´te“ es zum ersten Mal: Kevin Müller konnte einen Abspielfehler der Gäste eiskalt nutzen und zum 1:0 vollenden.

Weiterlesen