Holpriger Start in die Saison endet auf der Überholspur.

Urlaubs-, Krankheits-, Verletzungs- und Kartenbedingt, war der Kader der Mannschaft doch sehr geschrumpft.
Dank 2 „Altherren-Fussballern“ konnte das wieder kompensiert werden. Vielen Dank an „Mauzi“ Mark Petry und „Peeeeeterchen“ Klaus Peter Blum.

Genauso schleppend wie die Kaderfindung verlief, starteten wir auch ins Spiel. Man ließ hinten den Ball hin und her laufen, wusste dann aber nicht, wohin mit ihm.
Da war der Gegner etwas wacher. Sie ließen uns spielen, um dann mit schnellen Gegenangriffen zu reagieren. Und so dauerte es nicht lange bis sie über außen kamen und einen Ball in die Tiefe spielten. Der gegnerische Spieler ersprintete sich den Ball und erzielte in der 8. Minute das 0:1.

Glücklicherweise konnte Marcel Rockenfeller in der 10. Min. den Ball, den der Torwart nicht festhalten konnte in Abstaubermanier zum 1:1 einschieben.
Leider hatte das noch nicht zum Wachrütteln ausgereicht. So legte Heimbach in der 18. Minute nach. Auch hier wieder der Pass tief in die Mitte, die Abwehrversuche scheiterten und der gegnerische Angreifer kommt frei vor Enzo zum Schuss. Den kann Enzo noch abwehren, aber leider nicht weit genug weg, so dass der Spieler im 2. Versuch es besser machte und wir 1:2 zurück lagen.

In der 24. Minute wurde dann die Uhr neu umgestellt. Marcel eroberte sich den Ball, sprintete in den 16er und wollte den Ball quer legen, aber der Gegner konnte zur Ecke klären, die leider nichts brachte. 2 Minuten später wurde ein toller Pass von Mühle auf Kevin Müller „Terrassenking“ gespielt, der konnte sich den Ball erlaufen und ihn auf Rafael querlegen, der den Ball dann nur noch einschieben musste. Nun stand es 2:2 und der Wecker hatte funktioniert. Danach ging es Schlag auf Schlag und kann in den Einzelheiten nicht mehr beschrieben werden, sonst wird ein Buch daraus.

In der Kurzfassung:
3:2 durch eine schöne Kopfballverlängerung mit dem Hinterkopf durch Rafael.
4:2 durch einen schönen, satten Weitschuss von Sergej.
5:2 den Querpass von Marcel Rockenfeller schiebt wieder Rafael ein.
Pause
6:2 Mark attackiert den Abwehrspieler, erkämpft sich den Ball und lupft am Torwart vorbei.
7:2 Marcel überläuft Abwehr und kommt vorm Gegner zum Ball und schiebt in rein.
8:2 eine hohe Flanke über den Torwart kann Mark am Pfosten gerade noch erlaufen und grätscht ihn mit den alten Knochen noch rein (Respekt).
9:2 Mühle erläuft links schönen Pass, Torwart kommt raus und Mühle schießt rein.
10:2 Ball wird abgewehrt zu Kevin Müller, der hebt ihn mit seiner linken Klebe rein (ganz der Papa)
11:2 wieder ein schöner Querleger von Kevin Müller und Marcel Rockenfeller schiebt ein.

Es spielten:
Vincenzo Landi, Christian Schmidt, Julian Bartels, Marcel Lenzen, Florian Gall, Kevin Müller, Rafael Jakima, Sergej Niftaliev, Kevin Mülhöfer, Marcel Rockenfeller, Nabas Taufik, Klaus Peter Blum, Mark Petry, Mike Peuschel und Timo Herzog.

Unser nächstes Spiel findet am Samstag, den 22.08.2015 um 16:00 Uhr in Hüllenberg, gegen den CSV Neuwied statt.
IMG_2354

IMG_2359

IMG_2361

IMG_2362

IMG_2365

IMG_2370

IMG_2372

IMG_2374

IMG_2376

IMG_2377

IMG_2378

IMG_2381

IMG_2382

IMG_2383