Kategorie-Archiv: TuS Rodenbach

Junioren Bundesligisten auf der Alm

Am 22.08. weht ein wenig Bundesliga Luft über die Rodenbacher Alm. Die U-17 von Bayer 04 Leverkusen trifft in einem Testspiel auf den 1. FSV Mainz 05. Die beiden Junioren Bundesligisten stehen dann mitten in der Vorbereitung auf den Saisonstart am 20.09. Bayer Leverkusen beendete die abgebrochene Saison als Vierter in der Bundesliga West. Mainz 05 wurde Punktgleich mit dem 1.FC Kaiserslautern Zweiter in der Regionalliga und ist damit in die Bundesliga aufgestiegen. Auf den Trainerbänken sind ehemalige Bundesliga Größen wie Tomasz Zdebel, Markus von Ahlen und Patrick Weiser zu Hause. Alles in allem sicherlich ein tolles Highlight für den TuS, solch ein Spiel austragen zu dürfen. Unter den derzeitigen Hygieneregeln sind selbstverständlich Zuschauer erlaubt. Wir freuen uns auf Euch😀

Weiterlesen

Saisonabbruch bei den Fußballern


Der FVR hat im Mai entschieden, dass die aktuelle Saison abgebrochen wird und die Tabelle nach dem derzeitigen Stand gewertet wird. Da wir als Aufsteiger im gesicherten Mittelfeld standen, ist der Abbruch für uns nicht ganz so tragisch aber es fehlt doch der Sonntag auf der Alm vor vielen Zuschauern.
Ändern können wir leider nichts daran, daher richten wir den Blick nach vorne.
Als Aufsteiger haben wir viele gute Spiele gemacht, gerade gegen die Schwergewichte der Liga konnten wir gut mithalten, in Erinnerung bleiben dabei natürlich die Siege gegen Leutesdorf und Rengsdorf. Leider haben wir zu viele Punkte gegen direkte Konkurrenten liegen gelassen, sei es die Niederlage in Erpel oder auch die Punktverluste gegen Oberbieber oder Leubsdorf um eine bessere Platzierung zu erreichen. Wir wissen aber genau wo wir ansetzen müssen, um es in der kommenden Saison besser zu machen. Die Klasse wird definitiv nicht leichter werden. Mit der SG Niederbreitbach II verabschiedet sich zwar der Meister in die B – Klasse aber von unten kommt der FV Rheinbrohl II und der VFL Wied Niederbieber hoch. Zwei Mannschaften die über große Qualität verfügen und die Klasse mit Sicherheit beleben werden. Wir freuen uns schon auf die Herausforderung nächste Saison.
Im Kader selbst gab es auch ein paar Veränderungen. Mit Marvin Boer und Steven Buhr werden uns zwei Leistungsträger verlassen. Beide wechseln auf eigenen Wunsch zum SV Rossbach/Verscheid. Beide haben dazu beigetragen, dass wir letztes Jahr über die Relegation noch aufgestiegen sind und auch in der abgelaufenen Saison eine gute Rolle gespielt haben. Wir bedanken uns bei beiden nochmals für ihre Zeit beim TuS und wünschen ihnen viel Glück bei ihrem neuen Verein im Wiedbachtal.
Doch auch wir waren sehr aktiv und haben für Ersatz gesorgt, so dass der Kader weiter gewachsen ist und die Qualität im Kader noch ein Stückchen besser wird. Mit Christian Kleinewiese kommt vom SV Rengsdorf ein weiterer Torwart zu uns. Chris hat ein Jahr Pause gemacht und freut sich auf die Herausforderung beim TuS. Ebenfalls vom SV Rengsdorf kommt Benjamin Kleinewiese. Wie es dem ein oder anderen am Namen bestimmt auffällt, handelt es sich hier um Brüder. Benni ist auf der sechs zu Hause, kann aber auch als Innenverteidiger eingesetzt werden. Damit schließt er auf der sechs die Lücke, die der Abgang von Marvin hinterlassen hat. Benni war in Rengsdorf Führungsspieler und Leistungsträger. Wir sind froh, dass er mal was anders sehen wollte und sich bei mehreren Anfragen für uns entschieden hat. Da aller guten Dinge drei sind, kommt ebenfalls noch vom SV Rengsdorf Sven Lindner. Sven ist ein pfeilschneller Außenstürmer, der auch gerne in der Sturmspitze aktiv ist. Mit ihm werden wir nach vorne nochmals einen ticken flexibler. Auch er hatte ein paar Anfragen und auch hier sind wir stolz, dass er sich für den TuS entschieden hat. Zu guter Letzt kommen wir zu Neuzugang Nummer vier. Er ist ein alter Bekannter beim TuS und seine Verwandtschaft hat viele Erfolge beim TuS gefeiert. Die Rede ist von Sandro Herzog. Spielten seine zwei Onkel Jörg „Cat“ Herzog und Frank „Samson“ Herzog in der Aufstiegssaison 1996/1997 mit in der ersten Mannschaft, ist sein Vater Stephan der erfolgreichste Trainer der TuS Geschichte. Mit ihm gelang damals der Aufstieg von der C – Klasse bis in die A – Klasse. Fast auch noch der Schritt in die Bezirksliga, wer kann sich nicht an das verlorene Entscheidungsspiel in Hatzenport/Löf vor über 600 Zuschauern erinnern. Er wird bei uns unvergessen bleiben. Sandro war bereits vor drei Jahren Spieler beim TuS und ihm gelang damals mit der Mannschaft der Aufstieg in die C – Klasse. Danach zog es ihn aber wieder zurück zum SV Feldkirchen. Nachdem er über ein halbes Jahr nicht mehr gekickt hat, juckt es ihn wieder in den Füßen und über die Kumpelschiene kam der erneute Kontakt zum TuS zu Stande. Wir sind glücklich, dass sich Sandro wieder für den TuS entschieden hat.
Der Kader bleibt ansonsten so zusammen, was bedeutet, dass auch einige Langzeitverletzte wieder für den TuS auflaufen werden. Fabio Spagnino kehrt nach fast 10 Monaten in den Kader zurück. Auch Philipp Engel ist auf dem Weg, wieder am Training teilnehmen zu können. Auch er hat fast 10 Monate pausieren müssen. Eine weitere wichtige Entscheidung kommt aus dem Fuhrweg. Da wohnt unser Spielführer Klaus Peter Blum. Zucki hatte schon frühzeitig anmerken lassen, dass er im Sommer seine Karriere beenden möchte. Doch viele Gespräche mit den Mitspielern oder mit mir als Trainer haben ihn zum Glück vom Gegenteil überzeugt, so dass er für eine weitere Saison zugesagt hat. Ich bin mir allerdings unsicher ob es an den Sprüchen lag, dass er gerne so viele unnötige Wege läuft oder was nun der ausschlaggebende Punkt war. Aber Spaß beiseite, Fakt ist einfach, dass er noch fit ist und der Mannschaft auf und neben dem Platz weiterhelfen kann. Er ist ganz klar der Anführer der Mannschaft und geht sowohl im Spiel wie auch im Training immer vorneweg. Es ist auch für mich als Trainer wichtig, so einen Spieler in den eigenen Reihen zu haben. Zudem würde mir sonst Malte als Co – Trainer fehlen, also hatte er gar keine andere Wahl.
Kommen wir zum Saisonstart. Dieser ist zur Zeit auf dem 01.09. terminiert aber ob er Bestand hat, vorgezogen oder verschoben wird, weiß leider nur der Corona Virus. Wir hoffen natürlich, dass wir bald wieder kicken können. Training ist seit ein paar Wochen wieder möglich. Nun hoffen wir natürlich, dass auch der Spielbetrieb bald wieder freigegeben wird, damit wir vor euch, den geilsten Fans ever wieder kicken dürfen. Bis dahin bleibt alle Gesund.
Grün und Weiß wie lieb ich dich ….

Weiterlesen

Frohe Ostern!

Der TuS Rodenbach wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern, Fans und ihren Familien eine schöne Osterzeit. Auch wenn wir im Moment nicht viel unternehmen können, werden wir auch das F..k Corona bald hinter uns haben. Wir freuen uns jetzt schon darauf euch auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle wieder zu sehen. Bleibt gesund😀

Weiterlesen

Kinder-Karnevalsfeier

Am Freitag, 21.02. ging um 16.00 Uhr die Tür der Rodenbacher-Turnhalle für die von unser Turnabteilung organisierte Kinder-Karnevalsfeier auf. Viele verkleidete Kinder, teilweise in Begleitung der Eltern oder Großeltern kamen und die Halle war schnell gefüllt. Die Augen der Kinder strahlten angesichts der toll geschmückten Turnhalle. Es gab viel Buntes und eine tolle Dekoration, die wir von der Schwerdonnerstag-Veranstaltung der Möhnen übernommen haben. Direkt am Eingang war unser „Versorgungstand“ mit Laura Schmitz und Team, die ununterbrochen frisch gebackene Waffeln, Muffins und Getränke unter die Karnevalisten brachte. Für pfiffige Musik war Sven Gall zuständig. Die Stimmung war Spitze.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung

Am 24.01.2020 fand um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung des TuS Rodenbach 1896 e.V. im Vereinsheim statt. Über 40 Mitglieder fanden sich ein und wurden von der 1. Vorsitzenden Christina Spang begrüßt. Nach der Feststellung aller notwendigen Regularien wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Langjährige Vereinsmitglieder wurden geehrt und Urkunden und ein kleines Präsent wurde den persönlich anwesenden Jubilaren ausgehändigt. Anschließend folgten die Berichte aus den Abteilungen. Die Kassenprüfer sprachen der Bereichsleitung Finanzen die ordnungsgemäße Führung der Kassen aus und baten um Entlastung des Kassierers, die einstimmig von der Mitgliederversammlung ausgesprochen wurde. Die Beschlussfassung zur Beitragserhöhung – rückwirkend zum 01.01.2020 – wurde mit nur 5 Enthaltungen, keiner Nein-Stimme und restlichen Ja-Stimmen beschlossen. Weitere vorliegende Anträge des Vorstands wurden zur Abstimmung gebracht und wurden mit Zustimmung aller anwesenden Mitglieder mit Ja-Stimmen beschlossen. (Rücklagenbildung für die 125-Jahr Feier in 2021, Erwerb neuer Kühlschrank Küche, Erwerb neue Spülmaschine Küche, Start einer Projektgruppe „Ausbau-Planung Grillplatz“, Start einer Projektgruppe „Ausbau-Planung Terrassenverkleidung“). Die Vereinsaktivitäten für das Jahr 2020 wurden vorgestellt (Kinder-Karneval-Feier, Fußgruppe beim Burschenfestumzug am 24.05.2020, Ausrichtung des Deichstadtpokals mit gleichzeitiger Sportwerbewoche, Familienwandertag am 1.11.2020 und Kinder-Helloween-Feier am 31.10.2020, Projektgruppe zur Planung der 125-Jahr-Feier in 2021). Des Weiteren wurden die Öffnungszeiten des Vereinsheims mitgeteilt. Unter Verschiedenes hatten alle anwesenden Mitglieder die Möglichkeit Fragen an den Vorstand zu richten. Unser Ehrenmitglied Horst Ostermeier dankte dem Vorstand für seine gute Arbeit und freut sich, dass „sein Verein“, dem er auch schon lange Jahre als Vorstandsvorsitzender tätig war durch junge Leute und eine tolle Mannschaft wieder „richtig gut funktioniert“.  Die Sitzung wurde um 21:15 Uhr von Christina Spang geschlossen.  Erstmalig wurden alle Tagesordnungspunkte der Jahreshauptversammlung als Power-Point-Präsentation auf eine Leinwand projiziert, so dass Zahlen, Anträge, Vorhaben etc. medial von allen Mitgliedern verfolgt werden konnten, was bei vielen anwesenden Mitgliedern auf positive Resonanz gestoßen ist.

Weiterlesen

Erste Erfolge in der Hallenrunde


Verlor man noch bei dem ersten Hallenturnier alle fünf Spiele, konnte man sich dieses mal über 2 Unentschieden freuen. Im ersten Spiel hatte man noch sehr viel Respekt und lag innerhalb von 90 Sekunden mit 3:0 gegen den FV Engers zurück.Danach wurde man etwas mutiger und konnte das Spiel offener gestalten. Das Spiel endete 5:0.Im zweiten Spiel traf man auf den VFL Neuwied ||. In einem ausgeglichenen Spiel verlor man am Ende unglücklich mit 2:0.Im nächsten Spiel traf man auf Rot-Weiß Erpel.Auch dieses Spiel konnte offen gestaltet werden. Zum Ende hin wurde Erpel immer stärker, doch die Jungs um Torwart Marvin warfen sich in jeden Ball und konnten so das 0:0 über Die Zeit retten.Die Freude bei Spielern und Eltern war riesengroß.So ging man euphorisch ins Derby gegen Niederbieber. Dies war für viele ein besonderes Spiel, da man auf viele Klassenkameraden traf.Leider konnte man die sich bietenden Torchancen nicht nutzen. Als alles auf ein Unentschieden hinaus lief, hatte ein Spieler von Niederbieber seinen großen Auftritt. Er umspielte einmal unsere komplette Mannschaft und konnte den Ball mit letzter Kraft über die Torlinie drücken.So verlor man unglücklich mit 1:0.Im letzten Spiel des Tages kam es zum zweiten Derby. Gegner war die JSG Feldkirchen ||. Auch dieses Spiel war wieder sehr ausgeglichen und am Ende trennte man sich Leistungsgerecht 0:0. So konnte man sich am Ende über die ersten Punkte bei der Hallenrunde freuen.Ein großes Kompliment an Marvin, Ben, Jan, Benjamin, Jonas, Fabian, David, Luis und unsere zwei jüngsten Henri und Silas, die toll gespielt haben.Wie man auf dem Bild sieht ist der eine oder andere sehr ehrgeizig und mit den Ergebnissen noch nicht ganz zufrieden.😉😃
Weiterlesen