Kategorie-Archiv: Fußball

Junioren Bundesligisten auf der Alm

Am 22.08. weht ein wenig Bundesliga Luft über die Rodenbacher Alm. Die U-17 von Bayer 04 Leverkusen trifft in einem Testspiel auf den 1. FSV Mainz 05. Die beiden Junioren Bundesligisten stehen dann mitten in der Vorbereitung auf den Saisonstart am 20.09. Bayer Leverkusen beendete die abgebrochene Saison als Vierter in der Bundesliga West. Mainz 05 wurde Punktgleich mit dem 1.FC Kaiserslautern Zweiter in der Regionalliga und ist damit in die Bundesliga aufgestiegen. Auf den Trainerbänken sind ehemalige Bundesliga Größen wie Tomasz Zdebel, Markus von Ahlen und Patrick Weiser zu Hause. Alles in allem sicherlich ein tolles Highlight für den TuS, solch ein Spiel austragen zu dürfen. Unter den derzeitigen Hygieneregeln sind selbstverständlich Zuschauer erlaubt. Wir freuen uns auf Euch😀

Weiterlesen

Saisonabbruch bei den Fußballern


Der FVR hat im Mai entschieden, dass die aktuelle Saison abgebrochen wird und die Tabelle nach dem derzeitigen Stand gewertet wird. Da wir als Aufsteiger im gesicherten Mittelfeld standen, ist der Abbruch für uns nicht ganz so tragisch aber es fehlt doch der Sonntag auf der Alm vor vielen Zuschauern.
Ändern können wir leider nichts daran, daher richten wir den Blick nach vorne.
Als Aufsteiger haben wir viele gute Spiele gemacht, gerade gegen die Schwergewichte der Liga konnten wir gut mithalten, in Erinnerung bleiben dabei natürlich die Siege gegen Leutesdorf und Rengsdorf. Leider haben wir zu viele Punkte gegen direkte Konkurrenten liegen gelassen, sei es die Niederlage in Erpel oder auch die Punktverluste gegen Oberbieber oder Leubsdorf um eine bessere Platzierung zu erreichen. Wir wissen aber genau wo wir ansetzen müssen, um es in der kommenden Saison besser zu machen. Die Klasse wird definitiv nicht leichter werden. Mit der SG Niederbreitbach II verabschiedet sich zwar der Meister in die B – Klasse aber von unten kommt der FV Rheinbrohl II und der VFL Wied Niederbieber hoch. Zwei Mannschaften die über große Qualität verfügen und die Klasse mit Sicherheit beleben werden. Wir freuen uns schon auf die Herausforderung nächste Saison.
Im Kader selbst gab es auch ein paar Veränderungen. Mit Marvin Boer und Steven Buhr werden uns zwei Leistungsträger verlassen. Beide wechseln auf eigenen Wunsch zum SV Rossbach/Verscheid. Beide haben dazu beigetragen, dass wir letztes Jahr über die Relegation noch aufgestiegen sind und auch in der abgelaufenen Saison eine gute Rolle gespielt haben. Wir bedanken uns bei beiden nochmals für ihre Zeit beim TuS und wünschen ihnen viel Glück bei ihrem neuen Verein im Wiedbachtal.
Doch auch wir waren sehr aktiv und haben für Ersatz gesorgt, so dass der Kader weiter gewachsen ist und die Qualität im Kader noch ein Stückchen besser wird. Mit Christian Kleinewiese kommt vom SV Rengsdorf ein weiterer Torwart zu uns. Chris hat ein Jahr Pause gemacht und freut sich auf die Herausforderung beim TuS. Ebenfalls vom SV Rengsdorf kommt Benjamin Kleinewiese. Wie es dem ein oder anderen am Namen bestimmt auffällt, handelt es sich hier um Brüder. Benni ist auf der sechs zu Hause, kann aber auch als Innenverteidiger eingesetzt werden. Damit schließt er auf der sechs die Lücke, die der Abgang von Marvin hinterlassen hat. Benni war in Rengsdorf Führungsspieler und Leistungsträger. Wir sind froh, dass er mal was anders sehen wollte und sich bei mehreren Anfragen für uns entschieden hat. Da aller guten Dinge drei sind, kommt ebenfalls noch vom SV Rengsdorf Sven Lindner. Sven ist ein pfeilschneller Außenstürmer, der auch gerne in der Sturmspitze aktiv ist. Mit ihm werden wir nach vorne nochmals einen ticken flexibler. Auch er hatte ein paar Anfragen und auch hier sind wir stolz, dass er sich für den TuS entschieden hat. Zu guter Letzt kommen wir zu Neuzugang Nummer vier. Er ist ein alter Bekannter beim TuS und seine Verwandtschaft hat viele Erfolge beim TuS gefeiert. Die Rede ist von Sandro Herzog. Spielten seine zwei Onkel Jörg „Cat“ Herzog und Frank „Samson“ Herzog in der Aufstiegssaison 1996/1997 mit in der ersten Mannschaft, ist sein Vater Stephan der erfolgreichste Trainer der TuS Geschichte. Mit ihm gelang damals der Aufstieg von der C – Klasse bis in die A – Klasse. Fast auch noch der Schritt in die Bezirksliga, wer kann sich nicht an das verlorene Entscheidungsspiel in Hatzenport/Löf vor über 600 Zuschauern erinnern. Er wird bei uns unvergessen bleiben. Sandro war bereits vor drei Jahren Spieler beim TuS und ihm gelang damals mit der Mannschaft der Aufstieg in die C – Klasse. Danach zog es ihn aber wieder zurück zum SV Feldkirchen. Nachdem er über ein halbes Jahr nicht mehr gekickt hat, juckt es ihn wieder in den Füßen und über die Kumpelschiene kam der erneute Kontakt zum TuS zu Stande. Wir sind glücklich, dass sich Sandro wieder für den TuS entschieden hat.
Der Kader bleibt ansonsten so zusammen, was bedeutet, dass auch einige Langzeitverletzte wieder für den TuS auflaufen werden. Fabio Spagnino kehrt nach fast 10 Monaten in den Kader zurück. Auch Philipp Engel ist auf dem Weg, wieder am Training teilnehmen zu können. Auch er hat fast 10 Monate pausieren müssen. Eine weitere wichtige Entscheidung kommt aus dem Fuhrweg. Da wohnt unser Spielführer Klaus Peter Blum. Zucki hatte schon frühzeitig anmerken lassen, dass er im Sommer seine Karriere beenden möchte. Doch viele Gespräche mit den Mitspielern oder mit mir als Trainer haben ihn zum Glück vom Gegenteil überzeugt, so dass er für eine weitere Saison zugesagt hat. Ich bin mir allerdings unsicher ob es an den Sprüchen lag, dass er gerne so viele unnötige Wege läuft oder was nun der ausschlaggebende Punkt war. Aber Spaß beiseite, Fakt ist einfach, dass er noch fit ist und der Mannschaft auf und neben dem Platz weiterhelfen kann. Er ist ganz klar der Anführer der Mannschaft und geht sowohl im Spiel wie auch im Training immer vorneweg. Es ist auch für mich als Trainer wichtig, so einen Spieler in den eigenen Reihen zu haben. Zudem würde mir sonst Malte als Co – Trainer fehlen, also hatte er gar keine andere Wahl.
Kommen wir zum Saisonstart. Dieser ist zur Zeit auf dem 01.09. terminiert aber ob er Bestand hat, vorgezogen oder verschoben wird, weiß leider nur der Corona Virus. Wir hoffen natürlich, dass wir bald wieder kicken können. Training ist seit ein paar Wochen wieder möglich. Nun hoffen wir natürlich, dass auch der Spielbetrieb bald wieder freigegeben wird, damit wir vor euch, den geilsten Fans ever wieder kicken dürfen. Bis dahin bleibt alle Gesund.
Grün und Weiß wie lieb ich dich ….

Weiterlesen

Erste Erfolge in der Hallenrunde


Verlor man noch bei dem ersten Hallenturnier alle fünf Spiele, konnte man sich dieses mal über 2 Unentschieden freuen. Im ersten Spiel hatte man noch sehr viel Respekt und lag innerhalb von 90 Sekunden mit 3:0 gegen den FV Engers zurück.Danach wurde man etwas mutiger und konnte das Spiel offener gestalten. Das Spiel endete 5:0.Im zweiten Spiel traf man auf den VFL Neuwied ||. In einem ausgeglichenen Spiel verlor man am Ende unglücklich mit 2:0.Im nächsten Spiel traf man auf Rot-Weiß Erpel.Auch dieses Spiel konnte offen gestaltet werden. Zum Ende hin wurde Erpel immer stärker, doch die Jungs um Torwart Marvin warfen sich in jeden Ball und konnten so das 0:0 über Die Zeit retten.Die Freude bei Spielern und Eltern war riesengroß.So ging man euphorisch ins Derby gegen Niederbieber. Dies war für viele ein besonderes Spiel, da man auf viele Klassenkameraden traf.Leider konnte man die sich bietenden Torchancen nicht nutzen. Als alles auf ein Unentschieden hinaus lief, hatte ein Spieler von Niederbieber seinen großen Auftritt. Er umspielte einmal unsere komplette Mannschaft und konnte den Ball mit letzter Kraft über die Torlinie drücken.So verlor man unglücklich mit 1:0.Im letzten Spiel des Tages kam es zum zweiten Derby. Gegner war die JSG Feldkirchen ||. Auch dieses Spiel war wieder sehr ausgeglichen und am Ende trennte man sich Leistungsgerecht 0:0. So konnte man sich am Ende über die ersten Punkte bei der Hallenrunde freuen.Ein großes Kompliment an Marvin, Ben, Jan, Benjamin, Jonas, Fabian, David, Luis und unsere zwei jüngsten Henri und Silas, die toll gespielt haben.Wie man auf dem Bild sieht ist der eine oder andere sehr ehrgeizig und mit den Ergebnissen noch nicht ganz zufrieden.😉😃
Weiterlesen

Wichtiger Auswärtssieg in Unkel

Am vergangenen Sonntag reiste der Ochsen Tross nach Unkel und traf dort auf die zweite Mannschaft von SV Ataspor Unkel. Die Ausgangslage war klar. Man hatte zwei Punkte Vorsprung vor der Heimmannschaft und sollte unbedingt was mitnehmen aus Unkel, um nicht im Tabellenkeller zu überwintern. Auf Grund von vielen Absagen musste die Mannschaft ein wenig zusammen gewürfelt werden, so fand sich Christian Schmidt im Sturmzentrum wieder und Sebastian Heinz durfte sich nach längerer Zeit mal wieder in der Viererkette beweisen. Nach anfänglichem abtasten kam man zwar besser ins Spiel, ohne aber zu einer klaren Torchance zu kommen. Die größte Chance hatte plötzlich Ataspor, doch Kevin Schmidt reagierte fabelhaft im kurzen Eck. Wenig später dann der Führungstreffer für den TuS. Einen Rückpass auf den Torwart kann Haui erlaufen und sein Querpass verwertet Philipp Dott zur Führung. Danach ist man spielbestimmend aber kann leider nicht nachlegen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der TuS weiter spielbestimmend aber nicht in der Lage das zweite Tor nach zu legen. Ob Adriano Farrauto, Sebastian Engel, Kevin Müller, Klaus Peter Blum oder der eingewechselte Tom Rockenfeller, keiner war mehr in der Lage den Ball über die Linie zu bringen.Da aber Marcel Lenzen, Jan Wester, Julian Bartels und Hubsi hinten alles wegholen, kommt auch Ataspor zu keiner großen Chance mehr. So kann der TuS wichtige drei Punkte einfahren und steht nun mit 20 Punkten auf Platz sieben der Tabelle. Ein tolles Ergebnis für die Mannschaft. Zu seinem Pflichtspiel Debüt kam dazu noch Marc Anhäuser, auch wenn es nur ein paar Minuten waren, die Mannschaft freut sich auf dein Einstandbier😀Am kommenden Sonntag reist man nun nach Erpel.
Weiterlesen

Unglückliche Niederlage gegen den TuS Asbach II


Letzten Sonntag empfing man den Tabellendritten aus Asbach auf der Alm. Wie gegen Leutesdorf wollte man gleich von Beginn an zeigen, dass die Punkte auf der Alm bleiben sollen. So dauerte es auch nicht lange bis zur Führung des TuS. Sebastian Engel setzt sich über links durch und seine Hereingabe landet bei Kevin Müller. Doch sein Schuss wird von Benedikt Buda im Tor abgewehrt, doch der Nachschuss von Philipp Dott findet den Weg ins Tor. Doch danach wurden die Gäste immer stärker und man hatte Probleme wieder ins Spiel zu kommen. So dauerte es auch nicht lange, bis Lino Majer der Ausgleich gelang. Nach dem Seitenwechsel dann der nächste Nackenschlag. Kevin Mülhöfer muss nach wiederholtem Foulspiel das Feld mit gelb rot verlassen. Man brauchte nun ein paar Minuten um sich neu zu finden. Anstatt den Punkt zu verteidigen wollte man nun wieder mitspielen und spielte auf Sieg. Doch Buda im Tor hatte irgendwie etwas dagegen. Er parierte mehrmals glänzend und wenn er mal nicht dran kam, da rollte der Ball knapp am Tor vorbei. Mit allem rechnete man in dem Spiel aber nicht mehr mit einem Gegentor. Doch eine Ecke für uns brachte das Unheil. Warum auch immer nur mit zwei Mann verteidigend wurde man ausgekontert und wieder war Majer zur Stelle. In der letzten Minute hatte man dann nochmals die Chance auf den verdienten Ausgleich, doch der Freistoß von Marcel Lenzen ging knapp am Tor vorbei.So endet die Partie mit einer sehr unglücklichen Niederlage. Positiv waren die Reaktionen der Zuschauer, die von der Mannschaft begeistert waren und selbst der Gast sprach von einem glücklichen Sieg. Da haben wir ja fast alles richtig gemacht, halt leider nur fast🙈. Am Sonntag reist man nun zu Ataspor Unkel II. Bericht dazu folgt wie immer
Weiterlesen

Es gab viel zu lernen in Engers


Am gestrigen Dienstag spielte die F-Jugend ihr letztes Spiel der Freiluftsaison für 2019.Beim Warmmachen hatte man schon im Blick, dass da viel Arbeit auf die Ochsen Kinder zukommen wird.Engers machte das Spiel und ließ den Ball phasenweise sehr schön laufen und so stand es nach dem ersten Drittel 5-0. In der Pause merkte man den Kids an, dass sie doch enttäuscht waren, doch mit den richtigen Worten konnte man die Jungs wieder aufbauen und so ging es weiter. Nun stand man in der Abwehr um Benjamin, Noah, Marvin, Jonas und Philipp im Tor wesentlich sicherer und bis zum Drittelende konnte Engers nur noch zwei Mal knipsen. Selbst hatte man durch David, Jan und Ben die Chance auf einen Torerfolg, doch es sollte nicht sein. Das letzte Drittel war wie das Zweite. Engers war spielerisch eine Klasse besser aber die Jungs haben alles rein geworfen und sich sehr achtbar aus der Affäre gezogen. So endete das letzte Spiel des Jahres mit 0-10 aus unserer Sicht. Nach dem obligatorischen Neunmeter Schießen kam man in der Kabine noch mal kurz zusammen. Dort wurde den Kindern nochmals gesagt, wie gut sie es gemacht hatten, schließlich laufen bei uns ja noch einige aus dem älteren Bambini Jahrgang auf, während Engers fast überwiegend auf 2011 setzen konnte. Dafür war es wieder einmal eine tolle Leistung.Am Wochenende haben die Jungs erst mal Pause bevor nächste Woche, am 30.11. die Hallenrunde in Straßenhaus für uns losgeht😀
Weiterlesen

Sieg gegen den Tabellenzweiten SV Leutesdorf


Das vermeintlich schwache Mannschaften auch die großen Favoriten ärgern können, hat der TuS am Sonntag eindrucksvoll bewiesen. Über 90 Minuten war man die bessere Mannschaft und hat das Spiel völlig verdient gewonnen, auch wenn die Entstehung des Siegtreffer sehr glücklich war. Doch der Reihe nach. Vor dem Anpfiff gab es eine Gedenkminute für den ehemaligen Nationaltorwart Robert Enke, der sich vor zehn Jahren auf Grund von Depressionen das Leben nahm.Im Anschluss startete dann das Spiel. Von Seiten des TuS hatte man sich einen ordentlichen Matchplan ausgedacht. Spielertrainer Herberz wurde in Manndeckung genommen und den schnellen Spitzen Ergat, Mellone und Weber stand immer einer auf den Füßen. Damit kamen die Gäste überhaupt nicht klar und so gab es ein Kampfspiel zwischen den Strafräumen. Die erste große Chance hatte Klaus Peter Blum, doch er legte sich den Ball zu weit vor. Wenig später konnte Kevin Müller über Rechts durchgehen und seine Mustergültige Hereingabe konnte Kevin Mülhöfer zur 1-0 Führung verwerten. Die einzige Torchance für die Gäste hatte Herberz mit einem Heber von der Mittellinie, doch Kevin Schmidt im Tor war hellwach. Klar war das Leutesdorf nach dem Seitenwechsel mehr Gas geben würde, doch wir waren wieder gut vorbereitet. In der 51. Minute dann der nächste Aufreger. Markus Wortig ist zu ungestüm im Zweikampf und muss mit gelb rot das Feld verlassen. Doch weiterhin keine nennenswerte Chance für die Jungs aus dem Weindorf. In der 74. Minute zeigte dann Lucas Herberz seine ganze Klasse, als er sich im Strafraum gegen fünf Spieler durchsetzen kann und den Ausgleich erzielte. Wer dachte, jetzt fällt der TuS auseinander sah sich einem besseren belehrt. Die Mannschaft kämpfte sich wieder zurück in die Partie. Nach einem Foulspiel musste auch bei den Gästen ein Spieler das Feld mit gelb rot verlassen. Den daraus resultierenden Freistoß nagelte Marcel Lenzen aus 40 Metern einfach mal auf die Kiste und mit Glück fand der Ball den Weg ins Tor. 2-1 Führung und nur noch fünf Minuten zu spielen. Das sah doch gut aus. Als wenig später der nächste Leutesdorfer wegen Meckern das Feld mit gelb rot verlassen musste, dachte man eigentlich, dass war es nun. Doch wieder zeigte Herberz seine ganze Klasse. Im Strafraum fällt ihm der Ball vor die Füße und mit der Pieke schießt er in der 90. Minute den Ausgleich.Als der Schiedsrichter dann noch drei Minuten Nachspielzeit anzeigte, hatte man die Befürchtung das Leutesdorf das Spiel doch noch drehen könnte.Doch es kam zum Glück anders. Ein langer Ball auf Gianluca Caforio und dieser war nicht zu stoppen. Gegen drei Gästespieler konnte er sich behaupten und kreuzte an der Strafraumlinie den Weg eines Abwehrspielers. Dieser foulte Giani. Nun war nur die Frage ob Freistoß oder Elfmeter. Der Schiedsrichter entschied zur Freude der TuS Anhänger auf Elfmeter. Blum übernahm die Verantwortung und nagelte den Ball links oben ins Eck.Im Anschluss wurde die Partie gar nicht mehr angepfiffen und die Freude kannte keine Grenzen auf und neben dem Platz.Heute hat man wieder gesehen, dass man mit der richtigen Einstellung jeden schlagen kann, auch wenn man zu den Schwächeren Mannschaften der Klasse gehört 😀Ein großes Kompliment an Lenzen und Wortig in der Innenverteidigung, die alles weggeholt haben, was Richtung Tor kam. Dadurch war Schmidt im Tor nahezu beschäftigungslos.Auch Sebastian Engel und Julian Bartels auf der defensiven Außenbahn haben einen Klasse Job gemacht und die Seite super bearbeitet und die schnellen Spitzen vom SVL zur Verzweiflung gebracht. Über Blum im Mittelfeld muss man nicht viel sagen, er ist mit seinen 38 Jahren einfach unglaublich und ein Vorbild für jeden einzelnen bei uns. Marvin Boer hatte die schwerste Aufgabe heute, nämlich Herberz an die Kette zu legen und auch wenn er beide Tore geschossen hat, war das großes Kino, was Marvin abgeliefert hat.Kevin Müller und Steven Buhr auf den offensiven Außenbahnen waren ebenfalls unglaublich stark, vor allem läuferisch hat man immer wieder Nadelstiche gegen die Defensive des SVL gesetzt, so das diese viel mit langen Bällen arbeiten mussten. Dreh – und Angelpunkt in der Offensive wieder einmal Philipp Dott. Sich für keinen Zweikampf zu schade und dazu noch die technischen Fähigkeiten, die Mitspieler prima in Szene zu setzen. Einfach perfekt. Und zum Schluss noch Mühle in der Spitze. Nach wie vor nicht der Laufstärkste Stürmer der C-Klasse aber dafür vor der Kiste eiskalt, wie er beim 1-0 wieder bewiesen hat. Schön das man über so einen Stürmer verfügt. Aber auch die Einwechselspieler haben alles rausgehauen. Christian Schmidt war nach seiner Einwechselung im defensiven Mittelfeld direkt hellwach und half den Laden sauber zu halten. Zu Gianluca muss man nicht mehr viel sagen. Auf der Außenbahn direkt bei 100 Prozent und den Elfmeter durch eine Mega Aktion rausgeholt. Super wenn man über so eine Bank verfügt. Wie man sicherlich rausliest, der Trainer ist stolz auf seine Truppe🤓.Nach 12 Spielen steht man nun auf Platz acht der Tabelle mit tollen 17 Punkten.Damit hätte man vor der Saison sicher nicht gerechnet aber wie schon geschrieben, mit der richtigen Einstellung holt man auch als schwächere Mannschaft Punkte.Weiter geht es am kommenden Sonntag zu Hause gegen den TuS Asbach II. Der nächste Hochkaräter reist zum TuS. Der Vorbericht kommt wie immer am Wochenende.
Weiterlesen

F Jugend mit gerechtem Unentschieden gegen den VFL Oberbieber II

Bei nasskaltem Wetter konnte die F-Jugend ihr vorletztes Saisonspiel im Jahr 2019 mit 5-5 Unentschieden gegen Oberbieber bestreiten. Früh ging man durch David in Führung. Bis zur ersten Drittel Pause konnte der VFL aber das Ergebnis auf 1-3 aus Sicht des TuS stellen. Im zweiten Drittel war erneut zuerst der VFL erfolgreich. Kurz vor der zweiten Pause konnte David verkürzen.
Im letzten Drittel war erneut der VFL zuerst Treffsicher. Doch Philipp und David verkürzten auf 4-5. Kurz vor Ende dann der verdiente Ausgleich durch Jan.
Ein schönes Spiel zwischen zwei fairen Mannschaften unter den Augen vieler Eltern und Verwandten.

Weiterlesen

Nichts zu holen im Wiedbachtal


Am letzten Sonntag reiste der TuS zum Tabellenführer SG Wiedtal II. Das die Aufgabe schwierig wird, war allen klar. Doch wollte man sich nicht verstecken und probierte selbst mit zu spielen. Dies gelang uns auch die ersten 30 Minuten ganz gut. Doch eine Unachtsamkeit reichte und die SG ging in Führung. Im Gegenzug hatte man die Möglichkeit auf den Ausgleich, doch die Chance wurde nicht genutzt. Wiedtal wurde nun immer stärker und wir konnten die Topstürmer Boden und Puderbach nicht in den Griff bekommen. So ging es mit einem 5-0 in die Kabinen. Von nun an nur zu verteidigen war nicht das Ziel der Mannschaft und so spielte man weiter tapfer mit. Kevin Mülhöfer konnte kurz nach Wiederanpfiff das verdiente 5-1 erzielen. Doch die SG ließ sich das nicht gefallen und erhöhte nochmals das Tempo.So verlor man am Ende mit 8-1 beim Spitzenreiter. Doch das ist kein Beinbruch für die Jungs. Wir wissen das wir uns mit solchen Mannschaften noch nicht messen müssen als Aufsteiger. Wir brauchen die Punkte gegen andere Gegner. Am Sonntag erwartet uns allerdings der nächste Hochkaräter. Dann trifft der TuS auf den Tabellenzweiten SV Leutesdorf.Vorbericht folgt wie gewohnt zum Wochenende
Weiterlesen