Kreispokal-Ende mit Schrecken und Folgen

Frohen Mutes sind wir nach St. Katharinen zum Kreispokalspiel gefahren, um dort einen letzten Test vor dem „eigentlichen“ Saisonauftakt zu bestreiten.

Leider war es kein rosiger Sonntag, obwohl das nicht am Wetter lag. Die Heimfahrt mussten wir mit einem 1:4 Ergebnis im Gepäck antreten. Zusätzlich mit 3 Verletzten und ein paar Karten.

Dabei fing alles recht glücklich an. Der Gegner übernahm die Spielgestaltung und wir die Führung. Die Ecke von Kevin Mülhöfer wurde von Sergei Niftaliev perfekt angenommen und mit einem herrlichen Volley-Drehschuß im Tor versenkt.

Danach nahm der schwarze Sonntag seinen Lauf. Kurz nach der Führung konnte St. Katharinen ausgleichen. Da es ein recht körperbetontes Spiel war, war das Ziel für die 2. Halbzeit klar gesteckt. Wir wollten gesund und ohne Karten vom Platz kommen.
Hatte der Schiedsrichter doch schließlich eine lange — sehr lange Rede im Vorfeld gehalten.

Leider ging beides schief. Auf diesem Weg noch einmal gute Besserung an Sandro Herzog und Sebastian Heinz.

Nun kann man sich den neuen Aufgaben, die in der Liga auf uns warten, mit voller Konzentration widmen. Denn das werden wir nun brauchen, um das gute Ergebnis aus der letzen Saison bestätigen zu können. m.m.

Das 1. Meisterschaftsspiel gegen den SSV Heimbach-Weis II, findet am kommenden Sonntag, den 16.08.2015, um 14:30 Uhr auf dem Rodenbacher Sportplatz statt.

Liebe Fans: da brauchen wir Euch!!

Es spielten:
David Nöthen, Vincenzo Landi, Sandro Herzog, Fabio Spagnino, Sebastian Heinz, Florian Gall, Kevin Müller, Kevin Mülhöfer, Marcel Lenzen, Sergej Niftaliev, Timo Herzog, Marcel Rockenfeller, Sven Glöckner und Kevin Trautmann.
IMG_2265

IMG_2266

IMG_2270

IMG_2272

IMG_2273

IMG_2275

IMG_2286

IMG_2288

IMG_2289

IMG_2290