Alle Beiträge von TuS Rodenbach

Mit Granulat im Getriebe zum Erfolg

Moderne Zeiten machen es möglich. So durfte am Sonntag in Melsbach auf dem Kunstrasenplatz gekickt werden. Eigentlich beste Voraussetzungen einen sauberen Ball zu spielen, denn groß verspringen kann der Ball auf diesem Geläuf ja nicht –>

Zunächst legte man auch einen Sahnestart hin. Kevin Mülhöfer zog einfach mal aus der zweiten Reihe ab und brachte sogleich die Rodenbacher Jungs in der zweiten Minute in Führung. Dann fiel man allerdings in alte Zeiten zurück und ließ dem Gegner den Raum zum spielen während man selber nicht mehr miteinander spielte. Versuchte man doch eher mit dem Kopf durch die Wand zum Erfolg zu kommen.Zwar kam Melsbach eher verhalten in die Hälfte der Rodenbacher, konnte dann aber einen langen Ball nutzen, um die Hinterreihen zu durchbrechen, um dann nur durch ein Foul gebremst zu werden. Der fällige Elfmeter konnte dann auch zum Ausgleich genutzt werden.

Weiterlesen

Damen Bezirksliga

 

Teamgeist führt zu Platz 3

 

am gestrigen Sonntag, ging man sprichwörtlich mit dem letzten Aufgebot in die Partie gegen Altendiez II. Nur 11 Spieler standen Martin Hartenfels zur Verfügung. Die Formation stellte sich somit von selbst auf. Die Damen der TuS Rodenbach erspielte sich ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld blieb aber bis zur 35 Minute zu harmlos vor des Gegners Tor, dann schlug die Stunde von Manu, die aus der zweiten Reihe auf das Tor zielte und der Torhüterin keine Chance ließ. Doch leider hielt die Führung nur 4 Minuten bis Altendiez den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Wenn man jetzt dachte, die Kräfte schwinden ohne Auswechselmöglichkeit, lag man falsch. Die Spielerinnen die auf dem Platz standen, ackerten um jeden cm Raum auf dem Platz und liefen sich die Lunge aus dem Leib, Sarah wird ihre heute wohl noch auf der rechten Seite des Rodenbacher Platzes suchen. Dieser Aufwand wurde nun auch endlich belohnt, Michaela setzte den von Ihr gesponserten Ball ins Eck, vielen Dank an dieser Stelle, für zwei brandneue Spielbälle Michaela! Es blieb allerdings weiter spannend, denn es ergaben sich Gelegenheiten hüben wie drüben. Genau in dieser Phase, verdrehte sich Ines ohne Fremdeinwirkung des Gegners das Bein, wir wünschen Ihr eine schnelle Genesung und fit wieder ein Teil dieser Mannschaft auf dem Platz wird. Den Schlusspunkt setzte Manu, mit einem schönen Kopfball in der Nachspielzeit. Das Feld wurde nach einer gelb roten Karte wegen Handspiels sogar nur zu neunt verlassen. Aber alle hatten heute ihren Beitrag geleistet, von der Nummer eins Sandra im Tor, bis Sandy im Sturm. Heute stimmte fast alles wobei die Defensivabteilung um Maggy, Jacky und Abwehrchef Nine heute mit Sicherheit ein Garant für drei Punkte waren. Nächste Woche steht das Derby in Straßenhaus auf dem Programm, ein weg zum Spiel Ellingen – Rodenbach um 12.30 Uhr wird sich bestimmt lohnen.

Weiterlesen

Rheinlandpokal

 

Erfolgreiche Revanche im Rheinlandpokal

 

noch am Samstag zuvor verlor man 5-3 in Elkenroth, mit dem selben Ergebnis, siegte man gegen den gleichen Gegner nun eine Woche später im Rheinlandpokal. Wobei die Vorzeichen eigentlich weniger auf Sieg deuteten, war man doch auf der ein oder anderen Position gezwungen zu wechseln.

Weiterlesen

Spielabbruch in der 18. Spielminute

Am Sonntag reiste Gladbach auf die Alm, leider nicht ganz in Mannschaftsstärke, obwohl 11 Spieler gemeldet waren.
Auch wir hatten in der Vergangenheit immer wieder mal mit Personalnot zu kämpfen. Zum Glück haben wir ein funktionierendes Vereinsleben und Dank unserer „Alteherren-Spieler“ konnten wir diese Lücken stopfen und in kompletter Mannschaftsstärke antreten. Dafür auch hier noch einmal ein Dankeschön an alle, die uns immer wieder gerne unterstützen, auch wenn der Tag danach, mit den alten Knochen auf der Treppe eine Achterbahn der Schmerzgefühle ist und alle Altherren-Frauen nur den Kopf schütteln: Danke!!

Weiterlesen

TuS Rodenbach Damen – Elkenroth

 

Heimkehr ohne Punkte

 

am vergangenen Samstag, legte man die Rückreise mit einer empfindlichen Niederlage, aus Elkenroth in die Heimat zurück. Bereits nach 9 Minuten gelang den Gastgeberinnen der Führungstreffer. Auch in der Folge blieb Elkenroth stets gefährlich über ihre schnellen Konter, obwohl man zwar im Mittelfeld ein Übergewicht an Ballbesitz erzielen konnte, blieben die Chancen ungenutzt. Besser machten es wiederum die Damen aus Elkentroth,mit ihrem zweiten Treffer. Erst kurz vor der Pause, konnte man durch einen Strafstoß von Manu das Ergebnis verbessern. Mit 1-2 ging es in die Pause, es wurde umgestellt in der Aufstellung, mehr Druck sollte erzeugt werden. Der gewünschte Effekt schien auch zu wirken, in der 63 Min konnte der Ausgleich durch Sandy erzielt werden und nur 1 Minute später durch Michaela in eine Führung ausgebaut werden. Leider zeigten sich von nun deutliche Lücken im Gesamten Team, sodass die schnellen Spieler der Elkenrother wieder das Heft in die Hand nahmen und ihrerseits das Spiel drehen sollten. Von diesem Schock erholten sich die Rodenbacher Damen nicht mehr und mussten sogar noch das 3-5 hinnehmen. Am kommenden Sonntag geht es zwar nicht um Punkte aber zumindest die Revanche sollte im Rheinlandpokal eben gegen Elkenroth, das Ziel der Gesamten Mannschaft sein.

Weiterlesen

TuS Damen

 

Erfolgserlebnis im ersten Heimspiel

 

am Sonntag hieß es, dass erste Heimspiel in dieser noch jungen Saison in der Damen Bezirksliga Ost auf der Rodenbacher Alm zu bestreiten. Nach dem Auftakt mit einem Unentschieden in Osterspai, war der nun der Tabellenführer aus Hellenhahn zu Gast.

Weiterlesen

Ernüchternde Auswärtspleite

Mit großen Zielen fuhr man am Sonntag nach Engers. Siegesbewusst wollte man die fest eingeplanten drei Punkte einfahren. Vor einem zu leichten Spiel wurde man aber von den Trainern gewarnt.
Der Start ins Spiel gelang auch direkt erfolgsversprechend mit klaren Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie eben hinten rein. Das ist zwar eine bittere Phrase, die eigentlich Geld fürs Phrasenschwein bedeutet, aber wir bekamen es mal wieder zu spüren, dass sie stimmt. Denn bereits nach 16 Minuten stand es 2:0 für die Hausherren.

Weiterlesen

Hexenkessel auf der Alm

Sommerlich warm war es noch im letzten Spiel in Hüllenberg, herbstliche Temperaturen erwarteten einen auf der Rodenbacher Alm, jedoch hitzig sollte es trotzdem werden.

Es war angerichtet, der VFL Neuwied II war zu Gast auf der Rodenbacher Alm. Der Koch des Spiels pfiff die Partie an. In der ersten Halbzeit waren die Gäste im Chancenplus und hätten deutlich führen können, ohne dass man sich hätte beklagen können. Zudem man in der ersten Halbzeit froh sein konnte, mit elf Ochsen das Feld verlassen zu können. Nach einer „klassischen Notbremse“ würzte der Koch die Partie lediglich mit einer gelben Peperoni statt der fälligen Roten.(Der Gruß aus der Küche war also nicht so dolle!)

Weiterlesen

Eine Runde weiter im Rheinlandpokal

 

DSC_0080[1]

sommerlich heiß wurde es für die Damenmannschaft der TuS Rodenbach in Gehlert, noch dazu wurde auf Asche gespielt. Dies merkte man in den ersten Spielminuten, die Heimmannschaft hatte deutlich mehr Ballbesitz und die Damen der TuS, mussten sich erst an die Asche gewöhnen. Hinten allerdings stand die Abwehr sicher, sodass Gehlert zwar Ballbesitz hatte, aber nur sporadisch zu Abschlüssen kommen konnte. Wie effektiv Fußball manchmal sein kann zeigten dann wiederum die Rodenbacher Damen. Michaela konnte mit dem ersten Torschuß in der 12 Spielminute zum 1-0 Einnetzen. Mit Torschuß Nummer zwei vollendete Nina mit ihrem Tordebüt zum 2-0. Nur wenige Minuten später war Michaela wieder allein auf weiter Flur und hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. (3-0 33. Minute)

Weiterlesen