Fußball Saison 18/19

Hallo Freunde des Rodenbacher Fußballs, die neue Saison steht vor der Tür.

Nachdem wir uns im Frühjahr entschieden haben einen neuen Trainer zu suchen, startet unsere Mannschaft mit neuem Trainer in die Vorbereitung. Frank Becker und Markus Müller hatten in den letzten Jahren sehr Gute Arbeit geleistet. In dieser Saison machten sie Platz für unseren neuen Trainer Jörg Schmitz.

Weiterlesen

Regionalmeisterschaften 09.-10. Juni 2018

Schon zwei Wochen nach den Landesmeisterschaften, die zur Qualifikation nötig waren, fanden die diesjährigen Regionalmeisterschaften in Koblenz statt. Hierfür versammelten sich Ringtennisvereine aus dem gesamten Norden Deutschlands und spielten um die Qualifikation für die heißgeliebten Deutschen Meisterschaften im September. Zwei Tage lang kämpften Sportler und Sportlerinnen um den Sieg und natürlich war auch der TuS Rodenbach vertreten. Die Konkurrenz war hier schon etwas größer für die Sportler des TuS, allerdings meisterten sie die Meisterschaften sehr souverän und konnten einige persönliche Erfolge erzielen. Leider ist noch keine offizielle Siegerliste veröffentlicht, jedoch ist sicher dass sich ein Großteil der Spieler des TuS auch in diesem Jahr für die Deutschen Meisterschaften in Groß Karben qualifizieren konnten. Bis September liegt noch einige Zeit der Vorbereitung  vor uns, denn die vergangenen Meisterschaften zeigten neben den grandiosen Leistungen ebenfalls Trainingsansätze auf. Somit heißt die nächste Herausforderung für die Ringtennisspieler des TuS Rodenbach: Deutsche Meisterschaften 2018!

Weiterlesen

Landesmeisterschaften 27. Mai 2018

Auch in diesem Jahr startete der TuS Rodenbach gut vorbereitet in die Sommersaison 2018. Die diesjährigen Landesmeisterschaften fanden in Wehbach statt, dies bedeutete frühes Aufstehen für die Sportler des TuS‘. Doch trotz der vergleichsweise langen Anreise begeisterten insbesondere die Schüler und Jugendspieler mit ihren außerordentlichen sportlichen Leistungen. Gegner, die früher unschlagbar schienen wurden an diesem Sonntag erstmalig besiegt und andere Gegnern, die bei vorherigen Turnieren noch unerreichbar  waren rückten an diesem Sonntag ein Stückchen näher. Leider fielen zwei Sportler auf Grund von Krankheit aus und hatten somit keine Chance sich für die darauffolgenden Regionalmeisterschaften zu qualifizieren. Von den Spielern des TuS qualifizierten sich alle für die Regionalmeisterschaften, die schon zwei Wochen später angesetzt waren. Ein grandioses Ergebnis, das Trainer und Spieler sehr stolz und zufrieden macht!

Weiterlesen

Wer hat an der Uhr gedreht?

Nach einer doch leider verkorksten Saison verabschieden wir uns nach dem letzten Spiel gegen Ataspor Unkel aus der C-Klasse.
Aber bereits Paulchen Panther wusste es schon: wir kommen wieder, keine Frage!

In den letzten Spielen konnte die Mannschaft des TuS Rodenbach doch immer wieder zeigen, dass Fußballspielen Spaß machen kann. Auch wenn der Kader sehr klein ist. So auch wieder gegen Ataspor Unkel, der als Tabellenführer anrückt.

Weiterlesen

Wenn das Wörtchen „Wenn“ nicht wäre…

…wer weiß, was dann machbar gewesen wäre.
Aber das nutzt ja nichts. Berufs- und Verletzungsbedingt ging es mit 13 Mann zum letzten Auswärtsspiel in der Saison 2017/2018 nach Leubsdorf.
„Wenn“ wir uns nicht vorher verfahren hätten. Da der Platz in Dattenberg mindestens genauso abgelegen ist, wie der in Leubsdorf, aber dafür schön ausgeschildert, steuerten wir ertsmal diesen an. Da dort aber niemand mehr spielt, war’s Quatsch.

Weiterlesen

Geht doch!

Seit Wochen spielen wir in einer recht konstanten Besetzung. Aber aufgrund einiger Ausfälle einiger Spieler entweder wegen Verletzungen oder Teamunfähigkeit ist der Kader sehr reduziert. Umso besser, dass aber der Kern im Moment einigermaßen gesund bleibt.

So konnten wir gegen Rheinbreitbach, Feldkirchen und St. Katharinen ein gutes Spiel aufziehen und wurden auch entsprechend belohnt.

Weiterlesen

Englische Woche für unsere Fußballer des TuS

Im Kellerderby gegen Oberbieber ging es um die wichtigsten Punkte in der Rückrunde. Denn es sollte der Auftakt einer möglichen Aufholjagd werden. Genau so ging man auch ins Spiel. Alle waren willig und dass sah man schon an der Mannschaftsstärke.
Hatten wir sonst ja Probleme eine einigermaßen gesunde Mannschaft zu stellen, standen uns gegen Oberbieber fast alle Spieler zur Verfügung. Und der Wille das Spiel zu gewinnen, war auch da. In den ersten 10 Minuten hatten wir alleine 2-3 tolle Möglichkeiten durch Nunzio, Marc Eismann und Marcel Rockenfeller in Führung zu gehen. Leider war uns das Quäntchen Glück nicht gegönnt.
Ausser in der 20. Minute, als Oberbieber einen Lattentreffer hinlegt und den zurückspringenden Ball per Kopf unserem bereits sitzenden Torwart Christopher in dieArme köpft. Wenn man jetzt nicht gerade für Rodenbach zittert, hätte man auch lauthals lachen können, denn es sah schon witzig aus und Glück hatten wir da ja dann doch..
In der 27. Minute hatte Rodenbach wieder eine tolle Chance. Marc Eismann flankt von rechts schön in den 16er auf Marcel Rockenfeller, der darf 2x köpfen, aber rein geht er nicht.
Auch in der 2. Halbzeit fanden wir Rodenbach stärker. Es wurden sich in der Anzahl einfach mehr Chancen erarbeitet, die aber alle nicht genutzt werden konnten. Dauernd war irgend ein Bein, Kopf, Rumpf und was weiß ich was die da noch alles dazwischen geworfen haben, im Weg. Der Ball wollte nicht ins Eckige. Und so trennte man sich 0:0 mit nur einem Punkt für Rodenbach. Für einen Rettungsversuch war das wohl zu wenig. So muss es sich anfühlen, wenn man im Rettungsboot sitzt und wie blöde rudert, aber die Strömung und der Wind zu stark sind.

Weiterlesen