Duftmarke in Richtung C- Klasse

Duftmarke in Richtung C- Klasse

am Donnerstagabend ging es zum vorgezogenen Spiel nach Stromberg. Dort erwarteten wir, wie gewohnt, einen hitzigen Spielverlauf. Die Trainer stellten aber die Mannschaft vor Spielbeginn darauf ein.

Und kaum lief das Spiel, konnte man zum ersten Mal, zur Freude des mitgereisten Anhangs aus Rodenbach, jubeln. Sandro hatte sich durch das Mittelfeld durchgesetzt und aus der zweiten Reihe abgezogen. Den Nachschuss konnte Nisro zum 1:0 verwerten.

Das harte Einsteigen der Heimmannschaft hatte dann zum ersten Mal in der sechsten Spielminute seine Folgen. Sandro war nur regelwidrig im Strafraum zu stoppen. Den Strafstoß nutzte Ingo souverän zum 2:0.
Weil das mit den Elfmetern gerade so gut klappte, durfte dank des Gegners, der nun Kevin von den Beinen holte, Daniel ran und erhöhte auf 3:0 für Rodenbach.

Danach geriet der Schiedsrichter immer mehr in den Fokus der Partie, denn immer mehr rüde Attacken prägten den Spielverlauf. So musste auch Daniel, der eine Spezialaufgabe im Mittelfeld zu erledigen hatte erkennen, als Fußballer muss man wohl manchmal auch Boxer-Einsteck-Qualitäten mitbringen.
Daher gilt es auch sehr lobenswert den Spielertrainer von Stromberg hervorzuheben, der aufgrund dieser Attacken seinen Spieler vom Feld nahm. Respekt von unserer Seite, denn das macht nicht jeder. Schade, dass deren Spieler nicht weiß, dass ein guter Fußballer sein Talent am Ball zeigt und nicht mit dem Ellenbogen im Gesicht anderer.

Der hitzige Spielverlauf führte dann aber auch dazu, dass Rodenbach zu elft in die Pause ging und Stromberg sich durch eine rote Karte auf 10 Spieler dezimierte.
Erfahrungsgemäß wird es dadurch aber generell nicht leichter. Das ist wie in der Natur, angeschossene Tiere reaktivieren ungeahnte Kräfte.

Trotzdem plätscherte der zweite Abschnitt etwas zäh daher. Wir waren mit dem 3:0 im Rücken gut aufgestellt und mussten nur noch das Ergebnis clever verwalten, ohne durch ein blödes Tor in Gefahr zu geraten.

Verletzungsbedingt mussten wir dann doch insgesamt 3x durchwechseln. Dabei gab dann auch Christopher sein Debüt für Rodenbach. Genauso wie alle anderen Spieler fügte er sich mit einer couragierten Leistung direkt ins Rodenbacher Spiel ein.

Kurz vor Ende der Partie, die nur noch in eine Richtung verlief, zeigte man noch sein spielerisches Potential und erhöhte sehenswert durch eine schöne Direktabnahme von Marcel auf 4:0. Und vor dem Abpfiff drückte Daniel im Gewusel mit letzter Kraft den Ball noch über die Linie zum 5:0.
Aus – Ende – Feierabend, souverän gewonnen und eine Duftmarke nochmals an die Konkurrenz gesendet, die jetzt erst einmal nachlegen muß. i.j./m.m.

Für Rodenbach spielten

David, Julian, Patrick, Nisro, Kevin, Ingo, Marcel, Christian, Daniel, Sandro, Matin, Rafael, Christopher, Sergej, Yilmaz, Vincenzo

Man of the Match der kaum einen Zweikampf verloren hat: unsere Nr. 8 –> Sebastian (Huuuuubsiiiiiiiiiii)

Ein Dank auch an den Teil der Mannschaft, der heute nicht auf dem Spielbericht draufstand aber trotzdem dabei war Klasse Jungs!!

Nächste Aufgabe

Sonntag 8.5.16
14.30 Uhr Heimspiel auf der Alm gegen Melsbach
IMG_4528

IMG_4529

IMG_4530

IMG_4533

IMG_4534

IMG_4536

IMG_4537

IMG_4542

IMG_4543