Nichts zu holen am Kieselborn


Mit einem 1-5 musste der TuS am Sonntag die Heimreise aus Heimbach antreten. Man kam überhaupt nicht ins Spiel und hatte mit sich, dem Platz, dem Ball mehr als genug Probleme. So war die 1-0 Führung der Heimmannschaft zur Halbzeit schon gnädig. Nach dem Seitenwechsel wurde es einfach nicht besser. Heimbach stand defensiv sehr sicher und konnte nach vorne ordentlich Gas geben. Mit Wilke und Deutsch aus dem Kader der ersten Mannschaft war die Truppe einfach zu stark für den TuS. So dauerte es nicht lange und es stand 2-0. Durch eine Unachtsamkeit konnte Steven Buhr für den TuS verkürzen aber Heimbach legte wieder einen Zahn zu und Alper krönte seine gute Leistung in der zweiten Mannschaft des SSV mit einem Dreierpack. So steht man nun nach drei Spielen mit null Punkten am Tabellenende. Am kommenden Sonntag reist der SSV Bad Hönningen auf die Alm. Die Mannschaft hat nach vier Spielen bereits sechs Punkte gesammelt und wird sicherlich eine schwere Nummer werden.