Wichtiger Auswärtssieg in Unkel

Am vergangenen Sonntag reiste der Ochsen Tross nach Unkel und traf dort auf die zweite Mannschaft von SV Ataspor Unkel. Die Ausgangslage war klar. Man hatte zwei Punkte Vorsprung vor der Heimmannschaft und sollte unbedingt was mitnehmen aus Unkel, um nicht im Tabellenkeller zu überwintern. Auf Grund von vielen Absagen musste die Mannschaft ein wenig zusammen gewürfelt werden, so fand sich Christian Schmidt im Sturmzentrum wieder und Sebastian Heinz durfte sich nach längerer Zeit mal wieder in der Viererkette beweisen. Nach anfänglichem abtasten kam man zwar besser ins Spiel, ohne aber zu einer klaren Torchance zu kommen. Die größte Chance hatte plötzlich Ataspor, doch Kevin Schmidt reagierte fabelhaft im kurzen Eck. Wenig später dann der Führungstreffer für den TuS. Einen Rückpass auf den Torwart kann Haui erlaufen und sein Querpass verwertet Philipp Dott zur Führung. Danach ist man spielbestimmend aber kann leider nicht nachlegen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der TuS weiter spielbestimmend aber nicht in der Lage das zweite Tor nach zu legen. Ob Adriano Farrauto, Sebastian Engel, Kevin Müller, Klaus Peter Blum oder der eingewechselte Tom Rockenfeller, keiner war mehr in der Lage den Ball über die Linie zu bringen.Da aber Marcel Lenzen, Jan Wester, Julian Bartels und Hubsi hinten alles wegholen, kommt auch Ataspor zu keiner großen Chance mehr. So kann der TuS wichtige drei Punkte einfahren und steht nun mit 20 Punkten auf Platz sieben der Tabelle. Ein tolles Ergebnis für die Mannschaft. Zu seinem Pflichtspiel Debüt kam dazu noch Marc Anhäuser, auch wenn es nur ein paar Minuten waren, die Mannschaft freut sich auf dein Einstandbier😀Am kommenden Sonntag reist man nun nach Erpel.