Der erste Sieg ist unter Dach und Fach

Drei Punkte gegen den SV Rheinbreitbach II

Am vergangenen Sonntag war es soweit. Heimspiel Premiere in der Saison 2020/2021. Nach der klaren Niederlage in Vettelschoss wollte man definitiv eine Reaktion zeigen. Mit Rheinbreitbach war allerdings eine Mannschaft zu Gast, vor der man großen Respekt hatte. Sie gewannen ihr erstes Spiel deutlich gegen Hönningen und wir hatten letzte Saison keine Chance im einzigen Vergleich. Trotzdem wollten wir direkt darauf gehen und den Gast unter Druck setzen. Da Rheinbreitbach ähnlich agierte war es zu Beginn ein zerfahrenes Spiel. Nach einem schönen Pass stand plötzlich Markus Woddisch alleine vor der Kiste und schob überlegt zur Führung ein. Danach wurde der Gast stärker und kam folgerichtig zum Ausgleich. Wenig später parierte Kevin Schmidt im TuS vorzüglich gegen einen Gäste Stürmer. Kurz vor der Pause die erneute Führung für den TuS. Sven Lindner wurde auf die Reise geschickt und er sah in der Mitte den mitgelaufenen Julian Bartels, der den Ball cool über die Linie drückte. Mit dem Pausenpfiff wurde Sandro Herzog im Strafraum zu Fall gebracht aber der berechtigte Pfiff blieb leider aus. Direkt nach dem Seitenwechsel blieb der TuS am Drücker. Doch sowohl Sandro wie auch Kevin Müller blieben glücklos in ihren Abschlüssen. So musste ein Elfmeter zum 3-1 herhalten. Markus Wortig wurde von hinten von den Beinen geholt und den fälligen Elfmeter verwandelte Klaus Peter Blum sicher. Wenig später war erneut Lindner am Ball, der diesen geschickt über die Abwehr hob, wo Sandro diesen annehmen und zum 4-1 verwerten konnte. Danach durfte sich Sven dann nach zwei Vorlagen auch mal selbst in die Torschützenliste eintragen. Zuerst erzielte er per abgefälschtem Freistoß das 5-1 und nach einer super Vorarbeit von Sebastian Engel war wiederum Sven zur Stelle und erhöhte auf 6-1. Kurz vor Schluss hatten die Gäste nochmals die Chance zu verkürzen, doch wiederum war Kevin im Tor zur Stelle. „Eine super Leistung von der Nummer eins bis zur Nummer fünfzehn. Jeder hat sich an die Vorgaben gehalten und alles rausgehauen. Ich bin stolz auf die Jungs. Heute hat man gesehen, dass wir kicken können. Doch die Klasse ist so ausgeglichen, hier kann jeder jeden schlagen, daher müssen wir weiter gut arbeiten“, so unser Coach nach dem Spiel. Bereits am Mittwoch geht es weiter. Dann reist der TuS zum Derby nach Feldkirchen. Infos dazu kommen noch😀

Weitere Bilder des Spiels: