Berg und Talfahrt geht weiter

Berg und Talfahrt geht weiter


Niederlage gegen den SVL.
Am letzten Sonntag reiste die Mannschaft von Spielertrainer Niclas Perzborn auf die Alm. Die Mannschaft stand auf Platz drei der Tabelle und hatte erst ein Spiel verloren. Man war also gewarnt und wollte aus einer stabilen Deckung immer wieder mit schnellen Angriffen zum Erfolg kommen. Nach 10 Minuten die erste Chance für den TuS. Nach einem feinen Zuspiel kam Christian Schmidt am Strafraum zum Abschluss. Er traf den Ball nicht richtig und sein Schuss wurde zur Vorlage für Sven Lindner. Doch auch er konnte den Ball nicht verwerten und schoss rechts vorbei. Wenig später zeigte Perzborn, wie man es besser macht. Ein langes Zuspiel konnte er verarbeiten und im Abschluss ließ er Kevin Schmidt im Tor keine Chance. Kurze Augenblicke später bekommen wir einen Einwurf nicht in den Griff und die darauf folgende Flanke kann Leubsdorf zum 2-0 nutzen. Damit nicht genug. Fünf Minuten später erneut ein langer Ball und die Gäste führen 0-3. Man kam sich vor wie gegen Niederbieber. So ging es auch in die Halbzeit. Hier probierte man sich nochmals zu motivieren und noch was mitzunehmen. Man war nun besser im Spiel ohne aber große Torgefahr zu erzeugen. Kurz vor Schluss konnte Sven Lindner immerhin noch den Ehrentreffer erzielen. Mehr war leider nicht drin. „Schade das wir die erste Chance nicht nutzen. Wer weiß wie das Spiel dann läuft aber hätte wenn und aber hilft uns im Moment nicht. Wir brauchen einfach zu viele Chancen für ein Tor. Zudem lassen wir zu einfache Tore zu. Das ist sehr schade. Der gute Saisonstart hat sich in Luft aufgelöst. Wir müssen die nächsten Spiele punkten, wenn die Saison nicht frühzeitig rum sein soll“, so unser Coach nach dem Spiel.
Die nächste schwere Aufgabe steht bereits vor der Tür. Am Sonntag reist man zum SV Rheinbreitbach II.
Ein Vorbericht zum Spiel folgt morgen.