Überraschung im Rheinlandpokal bleibt aus

Überraschung im Rheinlandpokal bleibt aus

Bezirksligist SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald gewinnt mit 6-0

Am Sonntag durfte der TuS das zweite Mal in seiner Geschichte im Rheinlandpokal antreten. Zu Gast war eine der stärksten Mannschaften der Bezirksliga, die SG Weitefeld mit seinem langjährigen Trainer Mockenhaupt.Vor 80 Zuschauern wollte der TuS seinen Gast gleich mal überraschen und dies wäre auch beinahe geglückt. Nach fünf Minuten kommt Philipp Dott an den Ball, doch sein gefühlvoller Heber landete an der Unterkante der Latte und von dort wieder raus. Der Gast machte es besser und ging mit seiner ersten Chance gleich in Führung. Im Gegenzug erneut die gute Chance für den TuS zum Ausgleich, doch Ahmad Alibrahim scheiterte wie zuvor Philipp Dott an der Unterkante der Latte. Hier lag der Verdacht nahe, dass der Ball drin war, doch der Schiedsrichter entschied leider auf kein Tor. So konnte die SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald wenig später auf 2-0 erhöhen. Markus Wortig hatte im Anschluss nach einem schönen Zuspiel erneut die Chance auf den Anschlusstreffer, doch dein Schuss ging links vorbei. Die Gäste erhöhten nun den Druck, doch Kevin Schmidt im TuS Tor verhinderte mehrmals den Einschlag. Einmal vor der Pause musste er aber noch hinter sich greifen. So ging es mit einem 0-3 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel wurde Weitefeld immer stärker, doch die Ochsen verteidigten leidenschaftlich. Nach einem Fehler im Aufbau hatte Marcel Müller die große Chance auf den Anschlusstreffer, doch im eins gegen eins behielt der Gästetorwart die Oberhand. Am Ende konnten die Gäste ihre Überlegenheit in Tore ummünzen und noch drei Tore nachlegen. Unser Trainer nach dem Spiel: „ ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Unser Plan war, mitspielen und die Gäste überraschen, was uns auch fast gelungen wäre, doch zwei Mal hatte die Latte etwas dagegen. Auch nach dem zweiten und dritten Gegentor hat keiner den Kopf hängen gelassen und wir haben weiter versucht mit zu spielen. Mit 0-6 gegen einen Bezirksligisten zu verlieren ist keine Schande. Jetzt ist dieses Highlight rum und wir können uns auf den Pokal am Freitag bzw den Saisonstart am Sonntag vorbereiten“. Am Freitag gastiert der TuS in Buchholz bei der Zweiten Mannschaft der Westerwald Kickers in der zweiten Kreispokalrunde. Vorbericht folgt wie immer😀