Sieg im Derby

VfL Wied Niederbieber – Segendorf – TuS = 2-3
In einem hart umkämpften Spiel konnte sich der TuS mit 2-3 durchsetzen, wobei man am Ende von einem glücklichen Sieg sprechen muss. Doch der Reihe nach. Bereits nach fünf Minuten ging der TuS in Führung. Nach schönem Zuspiel von Kevin Mue konnte sich Kevin Müller endlich mal belohnen und traf mit seinem ersten Saisontor zur Führung. Wenig später eine perfekte Flanke von Philipp Dott und Steven Buhr köpfte zur 2-0 Führung ein. Danach überließ man der Heimmannschaft aber immer mehr das Feld und fand sich zunehmend in der Defensive. Doch außer einem Querschläger von Adriano aufs eigene Tor blieb David in der Kiste beschäftigungslos. Nach dem Seitenwechsel konnte Klaus Peter Blum per Kopf das 3-0 erzielen und auf Rodenbacher Seite harkte man das Spiel schon als gewonnen ab. Doch es ist Derby, dass schenkt keiner her. So gab die Mannschaft von Fabian Triesch weiter Gas und kam durch einen verwandelten Elfmeter zum Anschlusstreffer. Torschütze war Marius Mewes. Nun kam noch mal Hektik auf und die Fouls häuften sich auf beiden Seiten, ohne das das Spiel aber unfair wurde. Zwei gelbe Karten war alles was der gut leitende Schiedsrichter Lück zeigen musste. Da kennen wir Alten noch andere Derbys🙈😀. Aber zurück zum Spiel. Durch den Anschlusstreffer ging nochmals ein Ruck durch die Heimmannschaft und zehn Minuten vor dem Ende war Marvin Kaap schneller am Ball als David im Tor und es stand nur noch 3-2 aus unserer Sicht. Nun wurde jeder Ball nur noch weg geschlagen und man probierte sich so über die Zeit zu retten. Nach vier Minuten Nachspielzeit war es dann geschafft. Man gewann glücklich gegen eine sehr gute Heimmannschaft.Am kommenden Wochenende empfängt man nun zum letzten Heimspiel der Saison den FV Block. Sicherlich das nächste schwere Spiel, da Block sich im Winter gut verstärkt hat und letzte Woche die TSG Irlich mit 11-1 geschlagen hat.Für den TuS spielten:Staudt, Wortig, Heinz, Lenzen, Bartels, Blum, Buhr, Dott, Engel, Mülhöfer, Müller, Farrauto, Caforio, Brandt