wenn das nicht Bände spricht

Kollektives Versagen – oder kann diese Geste täuschen?

Kollektives Versagen

Erstmal bedanken wir uns bei Trainern und Vorstand, die alles ermöglicht haben um ein Spiel auf der Rodenbacher Alm zu ermöglichen.

So ging man hoffnungsvoll in die Partie, vor einer stattlichen Kulisse, auf dem heimischen Rasenplatz, bei herrlichem Herbstwetter. (Es war angerichtet für ein hoffentlich tolles Fußballfest)

Wieder leicht verändert im Vergleich zum Auswärtssieg, stellte sich die Mannschaft auf.
Gleich mit dem ersten Torschuss fiel das 1:0 für Rodenbach durch Ingo Jakima in der 4. Min. (So lässt sich die Vorspeise schmecken). Super Start sollte man meinen, doch leider hielt dies nur bis zum ersten Torschuss für die Gäste, die sogleich zwei Minuten später zum 1:1 Ausgleich treffen konnten.
Unerklärlicherweise gingen die Köpfe runter, Zweikämpfe wurden nicht angenommen, Gegenspieler ließ man ohne Gegenwehr davonziehen. (Da hatte man uns doch in die Suppe gespuckt).
So erzielte der CSV in der 12. und 24. Min. das 1:2 und 1:3. (Da war klar, aus der Vorspeise wird nichts mehr).
Vor der Pause konnte Ingo Jakima vom Strafstoßpunkt aber noch auf 2:3 verkürzen.
Nur 1 Tor Rückstand, man sollte meinen, das ist aufzuholen. (Ist das Mahl noch zu retten?) Es folgte allerdings eine blamable zweite Hälfte in der uns der CSV zeigte, wie man seinen Gegenspieler laufen lässt und mit einem simplen Kurzpassspiel, leicht zum Torerfolg kommen kann. (Das war eigentlich auch der Plan der gastgebenden Chefköche)
In der 61. Min wurde das clevere Spiel der CSV Akteure zum ersten Mal in der zweiten Halbzeit belohnt. Es war nicht zu erkennen, dass wir das evtl. letzte Spiel auf der Rodenbacher Alm noch drehen wollten. Es war keine Gegenwehr oder Aufbäumen zu sehen.
Im Montagskicker würde die komplette Mannschaft wohl kaum besser als mit Note 5 bewertet werden. Bleibt noch zu berichten, dass der CSV in der 72. u. 80 .Min. noch auf 2:6 erhöhen konnte. (Es wurde eine sehr schwer verdauliche Kost). Aufgrund der dünnen Personaldecke kam Enzo Landi, der Ersatztorhüter, zu seinem Felddebüt und zeigte den anderen mit welcher Einstellung man eigentlich hätte spielen sollen. (Sollte das Menue doch noch gelingen?) Mit Laufbereitschaft und Einsatzwille holte er einen Freistoß heraus, den er gedankenschnell ausführte und Ingo Jakima konnte zum 3:6 verkürzen.
In der Schlussminute bekam der CSV noch einen Strafstoß, vom gut leitenden Schiedsrichter zu Recht anerkannt und besiegelte den Endstand für unsere enttäuschende Leistung mit 3:7.
Die Chance auf eine bessere Platzierung in der Tabelle wurde abermals leichtfertig liegen gelassen. (So blieb einem nur ein verdorbener Magen ohne Lust auf den Nachtisch)i.j.(m.m.)

Für Rodenbach spielten

Philipp Christensen, Julian Bartels, Sebastian Heinz, Timo Sittinger, Kevin Müller, Marcel Lenzen,Ingo Jakima, Marcel Rockenfeller, Manuel Woidtke, Sven Glöckner
René Niedermark, Mike Peuschel, Vincenzo Landi
IMG_0677

IMG_0699

IMG_0700

IMG_0719

IMG_0720