Sieg in Asbach

Sieg in Asbach

Hart umkämpfter Sieg

Am Sonntag spielte der TuS bei der anderen TuS aus Asbach.
Wie im Vorbericht schon geschrieben, wartete man hier seit 30 Jahren oder länger auf ein Erfolgserlebnis. Das Spiel startete auch denkbar schlecht. Nach 10 Minuten musste Pascal Heers verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Bemerkenswert war hier die Aktion vom Asbacher Stürmer, der durch die Verletzung von Pascal freie Bahn Richtung Tor hatte aber dann im Strafraum den Ball ins Toraus schon. Dies macht sicherlich nicht jeder Spieler und daher nochmals Respekt für die Aktion 👍.
Nach 20 Minuten die nächste Verletzung. Kevin Schmidt im Tor knallte so unglücklich auf den Rücken, dass er nicht weiter spielen konnte. So durfte unser Trainer nochmals die Klamotten tauschen und ins Tor gehen. Das war es auch schon mit dem Highlights der ersten Hälfte. Nach dem Seitenwechsel sollte aber dann die Post abgehen. Direkt nach Wiederbeginn ging Asbach in Führung. Die Ochsen schüttelten sich einmal und konnten nach Vorarbeit von Sandro Herzog und Sven Lindner durch Ahmad Alibrahim den Ausgleich erzielen. Wenig später die erneute Führung für die Heimmannschaft. Einen Fehler im Aufbauspiel nutzte man zum 2-1. Wenig später musste ein Asbacher Spieler mit gelb-rot den Platz verlassen. Nun kam mehr Hektik ins Spiel. Auf Grund eines heftigen Gewitters unterbrach der Schiedsrichter dann 30 Minuten vor dem Ende das Spiel. Direkt nach dem Anpfiff konnte Sebastian Engel den etwas überraschenden Ausgleich erzielen. Eigentlich sollten sich die Gemüter durch den Regen beruhigt haben aber weit gefehlt. Es kam immer mehr Hektik auf. Diese gipfelte darin, dass nach Wortgefechten Asbacher Ersatzspieler Rodenbacher Zuschauer verprügeln wollten. Ein offizieller von Asbach war zum Glück so besonnen und ist dazwischen gegangen und hat die Beteiligten getrennt. Danach ging es dann auch mit dem Fußball weiter. Die Ochsen spielten jetzt voll auf Sieg und schafften kurz vor Schluss durch Marvin Boer das 3-2. So endete dann auch eine sehr hitzige Partie.
Unser Trainer nach dem Spiel: „in Asbach ist es immer schwer. Hier gehen auch die Zuschauer immer ordentlich mit, allerdings wurde heute über das Ziel hinaus geschossen. Nach dem Spiel wurde sich aber von Asbacher Seite entschuldigt und damit ist das Thema auch durch. Ich habe auch den Spieler aus der ersten Halbzeit beim Verband gemeldet unter fair ist mehr, da die Aktion wirklich außergewöhnlich war. Kurz noch zum Spiel, ich bin unglaublich stolz auf die Jungs. Mein erster Sieg hier oben und ich durfte noch selbst im Tor aushelfen. Ich hab abends auch direkt die alten Kumpels über den Sieg informiert und mit ihnen mit einem Bier angestoßen. Und noch ein Bonus durch mein mitspielen, ich darf jetzt mit auf Mannschaftstour 🤓“.
Am Wochenende haben wir wegen Kirmes Spielfrei. So können wir kurz Luft holen für das Derby gegen Feldkirchen nächste Woche