Auswärtssieg am Rhein

Auswärtssieg am Rhein

Wichtige drei Punkte in Rheinbrohl. Letzten Sonntag reiste der TuS an den Hofacker und traf dort auf die Reserve des FV Rheinbrohl.Die Heimmannschaft steht auf dem Vorletzten Tabellenplatz, doch wie schon mal geschrieben, liegen und solche Gegner überhaupt nicht. Wie immer wollten wir den Gegner sofort unter Druck setzen um zum Erfolg zu kommen. Und es schien aufzugehen. Philipp Dott nach einer Ecke und Philipp Engel nach Flanke von Sebastian Engel trafen zur 2-0 Führung für den TuS.Leider kam dann der Schlendrian bei uns rein und man schenke der Heimmannschaft durch einen katastrophalen Fehlpass den Anschlusstreffer. In der Folge wurde Rheinbrohl stärker, doch es blieb bei der knappen Führung. Nach dem Seitenwechsel gab wieder der TuS den Ton an, vergaß aber wenigstens eine der vielen Konterchancen zu nutzen. So musste man sich am Ende bei Kevin Schmidt im Tor bedanken, dass wir drei Punkte aus Rheinbrohl mitnehmen konnten, da er kurz vor Schluss super reagierte. Unser Coach zum Spiel: „ Nach fünfzehn Minuten dachte ich noch, läuft ja super aber dann sind wir wieder in alte Muster verfallen. Bewegung nur mit Ball, viele Einzelaktionen und Fehlpässe über drei Meter. Aber egal, früher hätten wir noch Punkte liegen gelassen, jetzt schaffen wir es immerhin, so ein Kackspiel über die Zeit zu bringen. Das ist auch eine wichtige Erkenntnis.“ Am Sonntag erwartet man nun das nächste Kellerkind mit dem VFL Oberbieber II.