1. Meisterschaftsspiel 2014/2015

Verdiente Niederlage

20 Minuten lang konnten wir gegen einen papiermäßig deutlich überlegenen Gegner recht gut mithalten. Es wurde das, was wir uns vorgenommen hatten auch umgesetzt. Dann, in der 22. Minute schritt der Fußballgott, bzw. für uns der Teufel ein. Aus dem Nichts gab es einen Elfmeter für den HSV.

Diese Chance ließ sich der HSV nicht nehmen und verwandelte zum 1:0. Auch nach dem 1:0 gaben unsere Spieler noch nicht auf und kämpften weiter. So fiel das 2:0 wieder sehr unglücklich erst in der 39. Spielminute. Im 5er und 16er tummelten sich so viele Beine und jeder versuchte den Ball zu treffen, bis es einem HSV-Bein dann gelang und der Ball über die Linie eierte. Mit dem 2:0 Rückstand ging es dann in die Pause.

Klar war es nun schwierig dieses noch einmal zu drehen. Als dann nach Spielbeginn in der 52. Minute von schräg rechts der Ball aus spitzem Winkel unter die Latte gedonnert wurde, war der Wille gebrochen. Es wurde zwar weiter gekämpft, aber die Ordnung war komplett aus den Fugen geraten. So waren die Tore zum 4:0 und 5:0 das Ergebnis daraus.

Trotzdem können wir auch viel positives aus dem Spiel mitnehmen und am Donnerstag bietet sich die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg. Dann geht es gegen Vatanspor Neuwied II um 19:30Uhr in Rodenbach weiter.

Denn nach dem Spiel ist vor dem Spiel. mm