Kategorie-Archiv: TuS Rodenbach

Mit Granulat im Getriebe zum Erfolg

Moderne Zeiten machen es möglich. So durfte am Sonntag in Melsbach auf dem Kunstrasenplatz gekickt werden. Eigentlich beste Voraussetzungen einen sauberen Ball zu spielen, denn groß verspringen kann der Ball auf diesem Geläuf ja nicht –>

Zunächst legte man auch einen Sahnestart hin. Kevin Mülhöfer zog einfach mal aus der zweiten Reihe ab und brachte sogleich die Rodenbacher Jungs in der zweiten Minute in Führung. Dann fiel man allerdings in alte Zeiten zurück und ließ dem Gegner den Raum zum spielen während man selber nicht mehr miteinander spielte. Versuchte man doch eher mit dem Kopf durch die Wand zum Erfolg zu kommen.Zwar kam Melsbach eher verhalten in die Hälfte der Rodenbacher, konnte dann aber einen langen Ball nutzen, um die Hinterreihen zu durchbrechen, um dann nur durch ein Foul gebremst zu werden. Der fällige Elfmeter konnte dann auch zum Ausgleich genutzt werden.

Weiterlesen

Spielabbruch in der 18. Spielminute

Am Sonntag reiste Gladbach auf die Alm, leider nicht ganz in Mannschaftsstärke, obwohl 11 Spieler gemeldet waren.
Auch wir hatten in der Vergangenheit immer wieder mal mit Personalnot zu kämpfen. Zum Glück haben wir ein funktionierendes Vereinsleben und Dank unserer „Alteherren-Spieler“ konnten wir diese Lücken stopfen und in kompletter Mannschaftsstärke antreten. Dafür auch hier noch einmal ein Dankeschön an alle, die uns immer wieder gerne unterstützen, auch wenn der Tag danach, mit den alten Knochen auf der Treppe eine Achterbahn der Schmerzgefühle ist und alle Altherren-Frauen nur den Kopf schütteln: Danke!!

Weiterlesen

TuS Rodenbach Damen – Elkenroth

 

Heimkehr ohne Punkte

 

am vergangenen Samstag, legte man die Rückreise mit einer empfindlichen Niederlage, aus Elkenroth in die Heimat zurück. Bereits nach 9 Minuten gelang den Gastgeberinnen der Führungstreffer. Auch in der Folge blieb Elkenroth stets gefährlich über ihre schnellen Konter, obwohl man zwar im Mittelfeld ein Übergewicht an Ballbesitz erzielen konnte, blieben die Chancen ungenutzt. Besser machten es wiederum die Damen aus Elkentroth,mit ihrem zweiten Treffer. Erst kurz vor der Pause, konnte man durch einen Strafstoß von Manu das Ergebnis verbessern. Mit 1-2 ging es in die Pause, es wurde umgestellt in der Aufstellung, mehr Druck sollte erzeugt werden. Der gewünschte Effekt schien auch zu wirken, in der 63 Min konnte der Ausgleich durch Sandy erzielt werden und nur 1 Minute später durch Michaela in eine Führung ausgebaut werden. Leider zeigten sich von nun deutliche Lücken im Gesamten Team, sodass die schnellen Spieler der Elkenrother wieder das Heft in die Hand nahmen und ihrerseits das Spiel drehen sollten. Von diesem Schock erholten sich die Rodenbacher Damen nicht mehr und mussten sogar noch das 3-5 hinnehmen. Am kommenden Sonntag geht es zwar nicht um Punkte aber zumindest die Revanche sollte im Rheinlandpokal eben gegen Elkenroth, das Ziel der Gesamten Mannschaft sein.

Weiterlesen

Ernüchternde Auswärtspleite

Mit großen Zielen fuhr man am Sonntag nach Engers. Siegesbewusst wollte man die fest eingeplanten drei Punkte einfahren. Vor einem zu leichten Spiel wurde man aber von den Trainern gewarnt.
Der Start ins Spiel gelang auch direkt erfolgsversprechend mit klaren Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie eben hinten rein. Das ist zwar eine bittere Phrase, die eigentlich Geld fürs Phrasenschwein bedeutet, aber wir bekamen es mal wieder zu spüren, dass sie stimmt. Denn bereits nach 16 Minuten stand es 2:0 für die Hausherren.

Weiterlesen

Hexenkessel auf der Alm

Sommerlich warm war es noch im letzten Spiel in Hüllenberg, herbstliche Temperaturen erwarteten einen auf der Rodenbacher Alm, jedoch hitzig sollte es trotzdem werden.

Es war angerichtet, der VFL Neuwied II war zu Gast auf der Rodenbacher Alm. Der Koch des Spiels pfiff die Partie an. In der ersten Halbzeit waren die Gäste im Chancenplus und hätten deutlich führen können, ohne dass man sich hätte beklagen können. Zudem man in der ersten Halbzeit froh sein konnte, mit elf Ochsen das Feld verlassen zu können. Nach einer „klassischen Notbremse“ würzte der Koch die Partie lediglich mit einer gelben Peperoni statt der fälligen Roten.(Der Gruß aus der Küche war also nicht so dolle!)

Weiterlesen

Spitzenplatz verteidigt

Bereits am Samstag trafen die Rodenbacher Ochsen auf den CSV Neuwied II. Gespielt wurde auf dem Rasenplatz in Hüllenberg bei sommerlichen Temperaturen (liegt wohl an der Jahreszeit).Von Beginn an entwickelte sich eine kampfbetonte Partie mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld.

So verwunderte es auch nicht, dass Sandro Herzog nach 14 Minuten nur per Foulspiel im Strafraum zu bremsen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ingo Jakima zur 1:0 Führung. Weitere Chancen konnten erspielt, aber nicht genutzt werden.
Bis Marcel Rockenfeller in der 30. Minute durch die Abwehrreihe nicht zu stoppen war und gekonnt den Torwart zu überheben wusste. Mit 2:0 ging es auch in die Pause.

Weiterlesen

Gelungenes Testspiel auf der Insel

das letzte Vorbereitungsspiel stand für die Damen am Sonntag auf der Insel Niederwerth auf dem Programm. Bei heißen Temperaturen und keinen Wechselspielerinnen entwickelte sich trotzdem ein sehr ansehnliches Spiel, meist waren die Rodenbacher Damen im Ballbesitz, ließen jedoch die Effektivität vor dem Tor vermissen. So dauerte es bis Michaela mit einem schönen Schuss in die Ecke die Führung für die Rodenbacher erzielen konnte, gleich nach der Trinkpause, aufgrund der heißen Temperaturen, war Michaela im Straufraum nur per Foulspiel zu stoppen, den anschließenden Strafstoß verwandelte Manuela sicher im Gehäuse. Die 2-0 Führung stellte auch den Pausenstand her.
Nach kurzer Abkühlphase ging es munter weiter, nach einer schönen Passstafette gelang der Ball wiederum zu Michaela die den Vorsprung auf 3-0 ausbauen konnte. In der letzten Viertelstunde einigte man sich auf ein 9´er Spiel, da die Rodenbacher Damen am kommenden Sonntag im Pokalspiel auf eine 9´er Mannschaft in Gehlert treffen wird. Die freien Räume wurden auch sogleich genutzt, ein schöner Ball von Manuela landetet bei Sandy die nun freie Bahn Richtung Tor hatte und zum 4-0 einschieben konnte. Den Schlusspunkt in einem 90 Minütigen fairen und durch den gut leitenden Schiedsrichter leitenden Spiel, fand Manuela mit dem Treffer zum 5-0 für die Rodenbacher Elf.
Ein Dank an die Mannschaft, die trotz heißem Wetter, toll mitgezogen hat und bis zum Schlusspfiff geackert hat. Die Mühen aus der Vorbereitung zahlen sich so langsam aus, jetzt gilt es diesen Schwung mitzunehmen ins Pokalspiel um sich dann auch im ersten Meisterschaftsspiel mit Punkten zu belohnen.
Das es auch anders geht, wie man sich in Freundschaftsspielen zu verhalten gilt, zeigte die Mannschaft vom SV Niederwerth ein Dankeschön an dieser Stelle und eine Einladung auf die Rodenbacher Alm ist sicher gewiss.

Weiterlesen

Holpriger Start in die Saison endet auf der Überholspur.

Urlaubs-, Krankheits-, Verletzungs- und Kartenbedingt, war der Kader der Mannschaft doch sehr geschrumpft.
Dank 2 „Altherren-Fussballern“ konnte das wieder kompensiert werden. Vielen Dank an „Mauzi“ Mark Petry und „Peeeeeterchen“ Klaus Peter Blum.

Genauso schleppend wie die Kaderfindung verlief, starteten wir auch ins Spiel. Man ließ hinten den Ball hin und her laufen, wusste dann aber nicht, wohin mit ihm.
Da war der Gegner etwas wacher. Sie ließen uns spielen, um dann mit schnellen Gegenangriffen zu reagieren. Und so dauerte es nicht lange bis sie über außen kamen und einen Ball in die Tiefe spielten. Der gegnerische Spieler ersprintete sich den Ball und erzielte in der 8. Minute das 0:1.

Weiterlesen