Kategorie-Archiv: Fußball > 1. Mannschaft

Gute Saison mit Aufstieg gekrönt!

Rückblick auf eine aufregende Saison


Nach dem Abstieg im Sommer in die D-Klasse konnte der Kader durch eine Vielzahl neuer Spieler in der Breite verstärkt werden. Auch ein neues Spielsystem sollte her, doch es dauerte ein wenig, bis die Mannschaft die Umstellungen verstand. So fand man sich nach zwei Niederlagen und drei Unentschieden in den ersten fünf Spielen auf dem Vorletzten Tabellenplatz wieder. Gegen unseren Nachbarn VFL Niederbieber gelang uns dann der erste Sieg der Saison und es sollten bis zur Winterpause noch fünf weitere Siege folgen, so dass man mit 21 Punkten als Tabellenvierter in die Pause ging. Eine Weihnachtsfeier mit fast 60 Teilnehmern ließ schon erahnen, dass beim TuS wieder was am wachsen ist. Nach der Winterpause startete man mit einem Sieg beim HSV II. Danach standen die Wochen der Wahrheit an. Man traf auf die beiden Spitzenteams von Nauort und dem CSV Neuwied II. Leider wurden beide Spiele verloren und so verabschiedete man sich aus dem Aufstiegsrennen. Die letzten Spiele der Saison brachten nochmals Siege gegen Irlich und Niederbieber ein. Dazu noch ein Unentschieden gegen Block. Als punktgleicher Tabellendritter mit dem HSV II beendete man die Saison und war schön mit den Gedanken in der Sommerpause. Doch ein Anruf vom Staffelleiter ließ nochmals Hoffnung aufkeimen, doch noch aufzusteigen. Da der CSV II nicht aufsteigen wollte, der HSV auf ein Entscheidungsspiel verzichtete waren wir auf einmal mitten drin in der Relegation. Nach dem Punktgewinn im ersten Spiel gegen Weidenhahn vor 150 Zuschauern, folgte drei Tage später das nächste Unentschieden gegen die Klassenhöhere SG Herschbach II. Wieder verfolgten über 100 Zuschauer das Spiel. Da uns scheinbar Unentschieden lagen gab es auch in Rheinbreitbach die Punkteteilung. Erneut waren Rodenbacher Fans stark vertreten. So musste in Unkel im letzten Spiel gewonnen werden, um über Umwege und viele glückliche Fügungen noch aufzusteigen. Wieder waren etliche Rodenbacher Fans anwesend und drückten der Mannschaft die Daumen. Durch einen 7-3 Sieg und der gleichzeitigen Niederlage Weidenhahns war das unglaubliche eingetreten. Der TuS konnte den direkten Wiederaufstieg verwirklichen. Eine tolle Saison wurde so also vom Aufstieg gekrönt. Dies würde auch gebührend mit über 70 Fans in Rodenbach gefeiert werden. Ein unvergesslicher Abend😀. Hier noch ein paar Fakten zur Saison. Mit 66 Toren schoss man die Viertmeisten der Klasse. 42 Gegentore bedeuten ebenfalls Platz vier. Kevin Mülhöfer gewann die interne Torjägerkanone mit 14 Toren. Steven Buhr folgte ihm mit 10 Treffern. Dahinter mit sieben Treffern folgt Klaus Peter Blum. Gerade der „alte“ Mann Blum blühte in der Saison nochmals richtig auf. Er ging in jedem Spiel vorneweg und wurde völlig zurecht von Spielern und Fans zum Spieler der Saison gewählt. Bereits jetzt stehen fünf Neuzugänge fest. Diese werden hier bald vorgestellt. Verlassen wird den TuS Ernst Wahl. Ihn zieht es wieder zurück zum SV Feldkirchen. Ernie war in der Relegation einer der Garanten für den Aufstieg mit vier Toren. Wir wünschen ihm alles Gute. Der TuS verabschiedet sich nun in die verdiente Sommerpause. Nochmals vielen Dank an die vielen Unterstützer. Auch ein großen Dank an Krüger Werbetechnik für die geilen Aufsteiger Shirts. 😀
Weiterlesen

Unentschieden im ersten Relegationsspiel


Am Sonntag kam der TuS gegen den SV Weidenhahn nicht über ein 1-1 hinaus.Der TuS legte gleich los wie die Feuerwehr und kam nach wenigen Minuten zur ersten guten Chance. Doch Zucki zielte knapp rechts vorbei. So ging es weiter. Man war total Tonangebend, vergaß aber das Tore schießen. Nach 30 Minuten kam der Gast besser ins Spiel. Nach einer schönen Kombination konnte Andy im Tor die Gelegenheit der Gäste vereiteln. Wenig später ein langer Freistoß der Gäste. Man ließ Florian Hof im Rücken durchlaufen und dieser schoss zur überraschenden Führung ein. Im Anschluss traf Mühle nach einer Ecke nur den Innenpfosten. Wenig später lief Philipp Engel alleine Richtung Tor, doch auch er zielte zu genau und traf erneut den Pfosten. Man hatte Chancen für vier oder fünf Tore, doch zur Halbzeit lang man 0-1 hinten. Nach dem Seitenwechsel wurde der Gast stärker und erarbeitete sich immer mehr Spielanteile. Beim TuS lief plötzlich nicht mehr viel zusammen. Man agierte zu viel mit langen Bällen. Die Gäste machten es besser. Nach einem Alleingang von einem Gästestürmer hatte man nun ebenfalls Glück, da der Ball vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. Die letzten fünfzehn Minuten gehörten dann wieder dem TuS. Nach schöner Vorarbeit über außen traf Mühle den Ball nicht richtig. Doch fünf Minuten vor dem Ende endlich der verdiente Ausgleich. Nach einem langen Ball ging Ernie Wahl dem Ball hinterher und mit letzter Kraft drückte er den Ball am Torwart vorbei ins Netz. Wenig später pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab. Auf Grund der ersten Halbzeit war sicherlich mehr drin, da man in der zweiten Halbzeit das ein oder andere Mal Glück hatte, muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Zu erwähnen sind noch fast 150 Zuschauer, die beide Mannschaften super unterstützt haben. Das nächste spiel bestreitet man bereits am Mittwoch gegen die SG Herschbach II.Für den TuS spielten:Pung, Bartels, Lenzen, Spagnino, Farrauto, Boer, Blum, Buhr, Mülhöfer, Müller, Engel,P., Wahl, Engel,S.
Weiterlesen

Sieg im letzten Saisonspiel


Mit einem auch in der Höhe verdienten 11-0 gewann der TuS sein letztes Spiel der Saison beim Nachbarn TSG Irlich II.Auch wenn es für den TuS um nichts mehr ging, wollte man das Derby unbedingt für sich entscheiden. So konnte Kevin Mue bereits nach 20 Sekunden das 1-0 erzielen. Nach einer Ecke drückte Marcel Lenzen den Ball zum 2-0 über die Linie. Kurz vor der Halbzeit dann noch das 3-0, wieder traf Mühle. Dazwischen ließ man eine Vielzahl an Möglichkeiten noch liegen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Keine Minute war gespielt, da traf erneut Mühle. Nun brachen beim Gegner alle Dämme. Mühle konnte sein Torkonto mit zwei weiteren Treffern aufpolieren. Auch Steven Buhr war in Torlaune und erzielte drei Tore. Dazu kamen noch Philipp Dott und Roman Brandt mit jeweils einem Tor. So endete die Partie mit 11-0 für den TuS.Im Anschluss feierte man in Rodenbach einen schönen Saisonabschluss mit den Fans. Eine gute Saison wurde mit Platz drei belohnt. Doch sollte es das für diese Saison wirklich gewesen sein?🤨 Nein, zum Glück nicht. Da der CSV Neuwied II auf sein Startrecht für die Relegation verzichtet, rückt der TuS als Tabellendritter nach. Eigentlich hätte es dafür ein Entscheidungsspiel zwischen dem HSV II und uns geben müssen, doch da der HSV ebenfalls verzichtet, sind wir nun mittendrin, statt nur dabei😀In einer Fünfergruppe treffen wir auf den SV Weidenhahn, den SV Rheinbreitbach II, Ataspor Unkel II und den Verlierer des Entscheidungsspiel SG Herschbach II / SG Eisbachtal II.Das erste Spiel bestreiten wir bereits am kommenden Sonntag um 16 Uhr in Rodenbach gegen den SV Weidenhahn. Nähere Infos folgen noch😀✌️
Weiterlesen

Verdienter Sieg am Wochenende


TuS schlägt die SG Neuwied II verdient mit 5-1
Nach den zwei Niederlagen vor Ostern wollte man nach der Spielpause wieder eine neue Serie starten. So gehörten auch die ersten fünfzehn Minuten dem TuS, wo man sich schon einige gute Chancen erspielen konnte, doch weder Kevin Müller noch Steven Buhr brachten den Ball im gegnerischen Tor unter. Mitte der ersten Halbzeit wurde der Gast spielbestimmender ohne sich aber eine gute Torchance zu erspielen. Zum rechten Zeitpunkt dann der Führungstreffer für den TuS. Nach schöner Vorarbeit von Steven konnte unser Laufwunder Philipp Engel zur Führung treffen. Wenig später setzte die Pferdelunge Markus Woddisch zu einem Solo an und konnte nur per Foul gestoppt werden. Da sich das ganze im gegnerischen Strafraum ereignete gab es Elfmeter. Diesen konnte unser Spielführer Klaus Peter Blum sicher verwandeln. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit war wieder Philipp Engel zur Stelle und erhöhte auf 3-0. Nach dem Seitenwechsel bestimmte zunächst der Gast das Geschehen, doch wie schon in der ersten Halbzeit gab es auch dieses Mal keine zwingenden Torchancen. Anders der TuS. Ob Philipp, Ernie Wahl oder Kevin Müller. Man ließ beste Chancen aus. Als nach einer Ecke Engel von den Beinen geholt wurde übernahm erneut Blum die Verantwortung und verwandelte den zweiten Elfmeter des Tages wieder sicher. Wenig später konnte sich dann noch Steven in die Torschützenliste eintragen. Kurz vor dem Ende kamen die Gäste dann noch zum verdienten Anschlusstreffer. Der gut leitende Schiedsrichter pfiff die faire Partie pünktlich ab und der TuS hatte weitere drei Punkte auf der Habenseite. Am kommenden Sonntag reist man zum Derby nach Niederbieber. Anstoß ist um 14.30 Uhr. Es folgt aber noch eine Spielankündigung.Für den TuS spielten:Schmitz, Bartels, Lenzen, Heinz, Wortig, Blum, Buhr, Dott, Müller, Caforio, Engel, Wahl, Schmidt.
Weiterlesen

Mit siebtem Sieg in Folge aus der Winterpause gestartet

HSV Neuwied II – TuS Rodenbach: 0-1

Im Nachholspiel konnte der TuS bei gegen den HSV II einen wichtigen Sieg verbuchen. Vor 100 Zuschauern im Raiffeisenstadion ging es gleich gut los.
Nach fünf Minuten wurde Kevin Müller im Strafraum des HSV von den Beinen geholt. Den berechtigten Elfmeter konnte Kevin Mülhöfer zur 1-0 Führung verwandeln. Auch danach war der TuS besser im Spiel und setzte immer wieder die Defensive der Heimmannschaft unter Druck, so dass diese nur mit langen Bällen agieren konnten. Nach 30 Minuten änderte sich das Bild.

Weiterlesen

Sieg im letzten Spiel des Jahres

Am Mittwoch reiste der TuS auf den Hartplatz an die Dierdorfer Straße.
Dort traf man auf die zweite Mannschaft der SG Neuwied. Auf Grund von Verletzungen, Sperren und Krankheit musste man ein wenig improvisieren. So spielte im Tor mit David Staudt der Torwart der Alten Herren, der sich direkt bereit erklärte auszuhelfen, da sowohl Andy wie auch Marcel verhindert waren. Dies direkt vorweg, er machte seine Sache prima. Weiterlesen

Dritter Sieg in Folge!

Am vergangenen Sonntag traf der TuS auf die Gäste vom SV Thalhausen II.
Bei bestem Wetter wollte der TuS weiter in der Erfolgsspur bleiben. Nach einer Trauerminute für unser verstorbenes Mitglied Stephan Herzog gab man direkt Vollgas. Doch zu Beginn fand man kein Mittel gegen tief stehende Gäste. So musste eine Ecke zur Führung helfen. Marcel L. konnte per Flugkopfball das 1-0 erzielen. So ging es auch in die Pause. Weiterlesen